Hypästhesie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hypästhesie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Hypästhesie

die Hypästhesien

Genitiv der Hypästhesie

der Hypästhesien

Dativ der Hypästhesie

den Hypästhesien

Akkusativ die Hypästhesie

die Hypästhesien

Worttrennung:

Hyp·äs·the·sie, Plural: Hyp·äs·the·si·en

Aussprache:

IPA: [hypɛsteˈziː]
Hörbeispiele:
Reime: -iː

Bedeutungen:

[1] Medizin: eine umschriebene oder allgemeine Verminderung der Berührungs- und Drucksensibilität der Haut

Beispiele:

[1] „Ich erinnere an jenen häufigen Syndromenkomplex einer Vagusneurose […], wo wir Hypästhesie des Pharynx und Larynx, also Untererregbarkeit und Bradykardie, also Übererregung des Vagus, vereint finden.“[1]
[1] „Bei Sensibilitätsstörungen kann es sich um eine Hypästhesie, Dysästhesie oder Parästhesie (Missempfindung) handeln, auch die Schmerzwahmehmung kann betroffen sein.“[2]
[1] „Von der Mitte des li. Oberschenkels abwärts wird nach distal zunehmend eine Hypästhesie angegeben ohne gröbere Ausfälle.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Hypästhesie
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hypästhesie
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHypästhesie

Quellen:

  1. Carl von Noorden: Über Durchfalls- und Verstopfungskrankheiten und die Grundsätze ihrer Behandlung. Springer-Verlag, 2013, ISBN 978-3-662-33749-3, Seite 43 (Zitiert nach Google Books)
  2. Gabriele Fley, Florian Schneider: PflegeHeute - Pädiatrische Pflege. Elsevier Health Sciences, 2019, ISBN 978-3-437-17268-7, Seite 471 (Zitiert nach Google Books)
  3. Eberhard Bay: Die Praxis der Erkennung und Beurteilung von Hirnverletzungen. Springer-Verlag, 2013, ISBN 978-3-662-41328-9, Seite 124 (Zitiert nach Google Books)