Hummel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hummel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Hummel die Hummeln
Genitiv der Hummel der Hummeln
Dativ der Hummel den Hummeln
Akkusativ die Hummel die Hummeln
[1] eine Hummel
[1] Hummeln in ihrem Nest mit der Königin

Worttrennung:

Hum·mel, Plural: Hum·meln

Aussprache:

IPA: [ˈhʊml̩]
Hörbeispiele: —
Reime: -ʊml̩

Bedeutungen:

[1] Entomologie: Gattung der Insekten aus der Familie Bienen
[2] Zupfinstrument

Herkunft:

seit dem 10. Jahrhundert bezeugt; mittelhochdeutsch hummel, humbel, althochdeutsch humbal(o), humbala, urgermanisch *χumlō(n), auch schwedisch humla → sv, niederländisch hommel → nl, indogermanisch *km̥H-el-o, woraus polnisch czmiel → pl, altpreußisch camus → prg,[1] Ableitung von *komh- ‚summen‘, wovon mitteldeutsch hummen, hommen.[2]

Synonyme:

[1] wissenschaftlich: Bombus

Oberbegriffe:

[1] Stechimme, Biene, Hautflügler, Insekt

Unterbegriffe:

[1] Erdhummel (siehe auch Liste der Hummelarten (Wikipedia))

Beispiele:

[1] Die Hummel ist weltweit verbreitet, außer in Afrika südlich der Sahara und in Australien.
[1] „Dann flog eine Hummel in den Hochstand, die so groß war, daß sie auch eine Hornisse sein konnte.“[3]
[2] „Die Hummel ist ein der Scherrzither verwandtes Saiteninstrument aus der Familie der Bordunzithern, bei dem die Melodiesaiten mit dem linken Zeigefinger oder einem Spielstab niedergedrückt werden, dabei zieht die rechte Hand ein Plättchen oder einen Federkiel über die Melodie- und Bordunsaiten.“[4]

Redewendungen:

Hummeln im Hintern haben = unruhig sitzen

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] Friesische Hummel

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: [1] hummeln
Substantive: [1] Hummelart, Hummelbiene, Hummelblume, Hummelfliege, Hummellied, Hummelmilbe,Hummelmotte, Hummelei

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Hummel
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Hummel“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hummel
[1] canoo.net „Hummel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHummel
[1] The Free Dictionary „Hummel
[1] Duden online „Hummel_Insekt

Quellen:

  1. Guus Kroonen: Etymological Dictionary of Proto-Germanic. Brill, Leiden 2013. S. 255.
  2. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9
  3. Gerhard Henschel: Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, ISBN 3-455-03171-4, Seite 66.
  4. Hummel (Instrument) de.wikipedia.org, abgerufen am 28. Juli 2014

Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular m Singular f Plural 1 Plural 2
Nominativ der Hummel
(Hummel)
die Hummel
(Hummel)
die Hummels die Hummel
Genitiv des Hummel
des Hummels
(Hummels)
der Hummel
(Hummel)
der Hummels der Hummel
Dativ dem Hummel
(Hummel)
der Hummel
(Hummel)
den Hummels den Hummel
Akkusativ den Hummel
(Hummel)
die Hummel
(Hummel)
die Hummels die Hummel
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Anmerkung:

Der mündliche, umgangssprachliche Gebrauch des Artikels bei Nachnamen ist nicht einheitlich. Norddeutsch gebraucht man tendenziell keinen Artikel, mitteldeutsch ist der Gebrauch uneinheitlich, in süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Idiomen wird der Artikel tendenziell gebraucht.
Für den Fall des Artikelgebrauches gilt: der „Hummel“ – für männliche Einzelpersonen, die „Hummel“ im Singular – für weibliche Einzelpersonen; ein und/oder eine „Hummel“ für einen und/oder eine Angehörige aus der Familie „Hummel“ und/oder der Gruppe der Namenträger. Die im Plural gilt für die Familie und/oder alle Namenträger gleichen Namens. Der schriftliche, standardsprachliche Gebrauch bei Nachnamen ist prinzipiell ohne Artikel.

Worttrennung:

Hum·mel, Plural: Hum·mels

Aussprache:

IPA: [ˈhʊml̩]
Hörbeispiele: —
Reime: -ʊml̩

Bedeutungen:

[1] deutscher Familienname

Beispiele:

[1] „In über 60 Jahren hat die Firma Hummel nahezu 20 Millionen Armbanduhren hergestellt und verkauft.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Hummel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHummel

Quellen:

  1. Uhren made in Germany - Ihr Egon Hummel www.hummel-uhren.de, abgerufen am 27. Juli 2014

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Hammel, Himmel, Schummel