Holismus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Holismus (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Holismus die Holismen
Genitiv des Holismus der Holismen
Dativ dem Holismus den Holismen
Akkusativ den Holismus die Holismen

Worttrennung:

Ho·lis·mus, Plural: Ho·lis·men

Aussprache:

IPA: [hoˈlɪsmʊs], Plural: [hoˈlɪsmən]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɪsmʊs

Bedeutungen:

[1] Philosophie: Lehre, nach der alle Daseinsformen im Universum (physikalische, biologische, kulturelle) die Tendenz aufweisen, sich zu höher integrierten Einheiten zusammenzuschließen

Herkunft:

griechisch hólos „ganz“, von dem Südafrikaner Jan Christiaan Smuts (1870-1950) geprägt

Gegenwörter:

[1] Reduktionismus, Emergentismus

Oberbegriffe:

[1] Philosophie, Naturphilosophie

Unterbegriffe:

[1] methodischer Holismus, ontischer Holismus

Beispiele:

[1] Ein Kernsatz des Holismus lautet: „Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.“
[1] Der Holismus postuliert den Primat des Ganzen über seine Teile.
[1] Als bedeutende Vertreter des Holismus in der Biologie bzw. Anthropologie gelten: John Scott Haldane (The philosophical Basis of Biology, London 1931) und Teilhard de Chardin (Der Mensch im Kosmos, 1955)

Wortbildungen:

holistisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Holismus
[1] Gustavo Bueno: Holismus
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Holismus
[1] canoo.net „Holismus
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHolismus