Hoheitszeichen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hoheitszeichen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Hoheitszeichen

die Hoheitszeichen

Genitiv des Hoheitszeichens

der Hoheitszeichen

Dativ dem Hoheitszeichen

den Hoheitszeichen

Akkusativ das Hoheitszeichen

die Hoheitszeichen

Worttrennung:

Ho·heits·zei·chen, Plural: Ho·heits·zei·chen

Aussprache:

IPA: [ˈhoːhaɪ̯t͡sˌt͡saɪ̯çn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Hoheitszeichen (Info)

Bedeutungen:

[1] Symbol, welches die gesetzmäßige Repräsentation einer Hoheit kennzeichnet

Herkunft:

zusammengesetzt aus den Substantiven Hoheit und Zeichen mit Fugen-s

Sinnverwandte Wörter:

[1] Abzeichen, Emblem, Insigne, Kokarde, Kennzeichen

Oberbegriffe:

[1] Zeichen/Symbol

Unterbegriffe:

[1] Bundesdienstflagge, Flugzeugkokarde, Landesdienstflagge, Polizeistern

Beispiele:

[1] Die öffentliche Verunglimpfung von Hoheitszeichen kann in Deutschland mit einer Freiheitsstrafe geahndet werden.
[1] „Komplizierter wurde die Lage durch die Besetzung des Regionalparlaments der Autonomen Republik Krim und mehrerer Flughäfen durch nicht mit Hoheitszeichen gekennzeichnete Truppen sowie durch eine gesteigerte Militärpräsenz Russlands auf der Krim.“[1]
[1] „Erst nach Überwindung der Inflation erschien die erste Dauerserie mit dem neuen Reichsadler, dem wichtigsten Hoheitszeichen des Weimarer Staates.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Hoheitszeichen führen/missbrauchen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Hoheitszeichen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hoheitszeichen
[1] canoonet „Hoheitszeichen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHoheitszeichen
[1] The Free Dictionary „Hoheitszeichen
[1] Duden online „Hoheitszeichen
[1] Brockhaus’ Kleines Konversations-Lexikon (5. Auflage 1911) „Hoheitszeichen
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Hoheit“ (Wörterbuchnetz), „Hoheit“ (Zeno.org)

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Krimkrise 2014“ (Stabilversion)
  2. Erste deutsche Demokratie. In: postfrisch. Das Philatelie-Journal. Juni 2018, ISSN 2192-3574, Seite 11., DNB 019107048.