Historiker

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Historiker (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Historiker

die Historiker

Genitiv des Historikers

der Historiker

Dativ dem Historiker

den Historikern

Akkusativ den Historiker

die Historiker

Worttrennung:

His·to·ri·ker, Plural: His·to·ri·ker

Aussprache:

IPA: [hɪsˈtoːʁɪkɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Historiker (Info)
Reime: -oːʁɪkɐ

Bedeutungen:

[1] Wissenschaftler, der sich mit der Erforschung und Darstellung der Geschichte beschäftigt

Herkunft:

im 18. Jahrhundert nach lateinisch historicus → la gebildet, das auf griechisch ἱστορικός (historikós) → grc zurückgeht[1]
Ableitung vom Stamm des Adjektivs historisch mit dem Ableitungsmorphem -iker[2]

Synonyme:

[1] Geschichtsforscher, Geschichtswissenschaftler

Weibliche Wortformen:

[1] Historikerin

Oberbegriffe:

[1] Geisteswissenschaftler

Unterbegriffe:

[1] Althistoriker, Architekturhistoriker, Chefhistoriker, DDR-Historiker, Hobbyhistoriker, Kirchenhistoriker, Kunsthistoriker, Literaturhistoriker, Literarhistoriker, Medienhistoriker, Militärhistoriker, Mittelalterhistoriker, Musikhistoriker, Rechtshistoriker, Sozialhistoriker, Sporthistorikerin, Sprachhistoriker, Verkehrshistorikerin, Wirtschaftshistoriker, Wissenschaftshistoriker, Zeithistoriker
[1] Altertumswissenschaftler

Beispiele:

[1] „Der Historiker kann allerdings die Ebene wechseln und statt der unsicheren Fakten die Art, wie über das Ereignis geredet wird, betrachten.“[3]
[1] „Historiker haben Aufzeichnungen über 17108 Fahrten von Sklavenschiffen im 18. Jahrhundert zusammengetragen; nur in einer Hand voll dieser Berichte ist jedoch etwas über das alltägliche Geschehen an Bord der Schiffe festgehalten.“[4]
[1] „Nach Meinung von Historikern kamen die jüdischen Einwanderer vor allem aus Nordfrankreich.“[5]

Wortbildungen:

Historikerkommission, historisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Historiker
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Historiker
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHistoriker
[1] The Free Dictionary „Historiker

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 5., neu bearbeitete Auflage. Band 7, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04075-9, Stichwort Historie.
  2. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Historiker
  3. Gustav Seibt: "Ich wollte Böses. Gewalt in der Literatur", in: Süddeutsche Zeitung, 19. März 2009.
  4. Robert Harms: Das Sklavenschiff. Eine Reise in die Welt des Sklavenhandels. C. Bertelsmann Verlag, ohne Ort 2004, ISBN 3-570-00277-2, Seite 385.
  5. Marion Aptroot, Roland Gruschka: Jiddisch. Geschichte und Kultur einer Weltsprache. Originalausgabe, C.H. Beck, München 2010, ISBN 978-3-406-52791-3, Seite 32.