Hipster

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hipster (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Hipster die Hipster
Genitiv des Hipster
des Hipsters
der Hipster
Dativ dem Hipster den Hipstern
Akkusativ den Hipster die Hipster

Worttrennung:

Hips·ter, Plural: Hips·ter

Aussprache:

IPA: [ˈhɪpstɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Hipster (Info)
Reime: -ɪpstɐ

Bedeutungen:

[1] Jazzjargon: eine Person die Jazz liebt und aktiv in der Szene mitspielt
[2] Jargon: jemand, der auf dem Laufenden ist und genau weiß, was gerade in oder eben hip ist

Herkunft:

übernommen vom englischen hipster → enJazzfan‘, einer Bildung aus dem Adjektiv hip → en, hep → eneingeweiht, unterrichtet‘ und dem Suffix -ster → en[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Jazzfan, Jazzmusiker

Beispiele:

[1] Monika trifft sich im Jazzclub mit anderen Hipstern.
[2] Was seinen Kleidungsstil angeht, orientiert sich Thilo an den Hipstern in seiner Stadt.
[2] „Weder in Berlin, Wien noch in Prag oder sonstwo sind mir auf den Straßen so viele Hipster aufgefallen.“[2]
[2] „So merken die Hipster mal, dass in Berlin normale Menschen leben, anstatt sich zum Nabel der Welt zu machen.“[3]
[2] „Mit seiner Hornbrille und seinem Bart unter der schwarzen Strickmütze wäre er in Berlin als Hipster durchgegangen.“[4]
[2] „Er kann den Hipstern die Bärte schneiden, und diese neuartige Dienstleistung kommt in der Hipster-Hauptstadt Berlin gut an.“[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Duden online „Hipster
[1, 2] Wahrig Fremdwörterlexikon „Hipster“ auf wissen.de
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Hipster
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHipster

Quellen:

  1. Wahrig Herkunftswörterbuch „Hipster“ auf wissen.de.
  2. Steffen Möller: Viva Warszawa. Polen für Fortgeschrittene. Piper, München/Berlin 2015, Seite 206. ISBN 978-3-89029-459-9.
  3. Hatice Akyün: Verfluchte anatolische Bergziegenkacke oder wie mein Vater sagen würde: Wenn die Wut kommt, geht der Verstand. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2014, ISBN 978-3-462-04699-1, Seite 203.
  4. Wolfgang Büscher: Ein Frühling in Jerusalem. Rowohlt Berlin Verlag, Berlin 2014, ISBN 978-3-87134-784-9, Seite 128.
  5. Wladimir Kaminer: Ausgerechnet Deutschland. Geschichten unserer neuen Nachbarn. Goldmann, München 2018, ISBN 978-3-442-48701-1, Seite 90.

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Hipster die Hipster
Genitiv des Hipsters der Hipster
Dativ dem Hipster den Hipstern
Akkusativ den Hipster die Hipster
[1] Frau mit schwarzem Hipster

Worttrennung:

Hips·ter, Plural: Hips·ter

Aussprache:

IPA: [ˈhɪpstɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Hipster (Info)
Reime: -ɪpstɐ

Bedeutungen:

[1] Slip, der auf der Hüfte sitzt; Slip, der an der oberen Seite nur bis zur Hüfte reicht
[2] Hüfthose

Herkunft:

übernommen vom englischen hipster → en, das zum Substantiv hip → enHüfte‘ gebildet ist[1]

Synonyme:

[2] Hüfthose

Oberbegriffe:

[1] Slip
[2] Hose

Beispiele:

[1] Luzia trägt einen Hipster, der mit Strasssteinen verziert ist.
[2] Marlena muss ihren neuen Hipster zur Änderungsschneiderei bringen, weil er ihr etwas zu lang ist.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Duden online „Hipster

Quellen:

  1. Duden online „Hipster“.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Thripse