Hillebille

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hillebille (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Hillebille

die Hillebillen

Genitiv der Hillebille

der Hillebillen

Dativ der Hillebille

den Hillebillen

Akkusativ die Hillebille

die Hillebillen

Worttrennung:

Hil·le·bil·le, Plural: Hil·le·bil·len

Aussprache:

IPA: [ˈhɪləˌbɪlə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Hillebille (Info)

Bedeutungen:

[1] hölzernes Schlaginstrument zur Übermittlung von Nachrichten

Oberbegriffe:

[1] Instrument

Beispiele:

[1] „Sowie aber das Horn rief und die Hillebillen meldeten, daß fremde Hunde auf der Straße waren, langte er die Büchse hinter dem Schapp her, kriegte den Bleiknüppel von dem Hirschgeweih, schmiß die Beine über den Rappen, und wenn er dann wiederkam, oft erst nach Tagen, müde, naß von Regen oder Schweiß, nach Kien, Porst und Heide riechend wie ein Pferdehirt, dann sagte er doch, und er lachte ein bißchen dabei: »Für dieses Mal haben wir sie noch über den Berg gebracht!«.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Hillebille
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hillebille
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHillebille
[1] Duden online „Hillebille

Quellen:

  1. Hermann Löns: Der Wehrwolf. In: Hans A. Neunzig (Herausgeber): Hermann Löns, Ausgewählte Werke IV. Nymphenburger, München 1986, ISBN 3-485-00530-4, Seite 7-193, Zitat Seite 169f.