Hilfe Diskussion:Wortart

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

unscharf[Bearbeiten]

Das ist mir schon bei der gleichen Liste in der Wikipedia nicht klar: Wieso steht da: "Der Unterschied zwischen Adverb und Präposition ist unscharf"? --85.73.jo.nas 23:57, 19. Nov 2005 (UTC)

Habe es zwar nicht gefunden, aber das Frage ich mich auch. Einen "unscharfen" Unterschied kann ich nicht erkennen. Viele Grüße --Pill δ 11:13, 20. Nov 2005 (UTC)

Adverb-Beispiele[Bearbeiten]

Sind Sie sicher, dass die zu "Adverb" angegebenen Beispiel-Worte tatsächlich Adverben sind? M. E. sind diese Worte den Präpositionen zu zu ordnen. Nach meiner Erinnerung aus der Schulzeit ist ein Adverb ein Adjektiv, das bei einem Verb steht und die Art und Weise einer Tätigkeit beschreibt. Z. B. "schnell" in "schnell laufen" oder "hoch" in "hoch springen". Ich bitte um Stellungnahme. 14:58, 30.März 2006

Nein, das stimmt nicht ganz. Adjektive, die bei Verben stehen und Tätigkeiten beschreiben, werden entweder als Adverbien gesehen, oder aber - um nicht lauter Homonyme anzunehmen (also z.B. zwei verschiedene Wörter "schnell", eins davon Adjektiv, das andere Adverb) man bezeichnet sie als adverbial verwendete Adjektive. Auch "Adjektivadverbien" ist ein geläufiger Ausdruck. Viele Adjektive können adverbial gebraucht werden; wegen der Überschneidung der Wortarten eignen sie sich daher nicht besonders gut als Beispiele. Die auf dieser Hilfe-Seite genannten Wörter gelten durchaus als Adverbien. Sie sind nicht flektierbar, beschreiben ein Verb oder ein Adjektiv näher, bilden syntaktisch adverbielle Bestimmungen (die aufgeführten Beispiele bilden adv. Best. des Ortes, der Zeit bzw. des Grundes). Wenn es sich um Präpositionen handeln würde, müssten diese Wörter einen bestimmten Kasus fordern und eine Nominalgruppe einleiten (oder, als Postposition, abschließen). Weitere Differenzierungen (wenn auch nur kurz) finden sich im Wikipedia-Artikel w:Adverb, zur Vertiefung bieten sich im übrigen gängige Grammatiken an. Ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen :-) --Jonas =) 17:55, 30. März 2006 (UTC)
Jup, möchte noch ergänzen, falls du hier mitarbeiten willst (und wir würden uns darüber freuen): Für adverbial gebrauchte Adjektive legen wir hier keine gesonderten Lemmata an. Viele Grüße Pill δ 18:14, 30. März 2006 (UTC)
Ich teile die Auffassung von Jonas nicht; zu mindest nicht auf die Beispiele "darum" und "deshalb"; bei diesen Worten handelt es sich um Konjunktionen! DonvanFliet 13:12 11.April.06 (MESZ)

Vergleichspartikel fehlen[Bearbeiten]

Moin! Was ist mit wie und als? -- IGEL (Diskussion) 21:03, 7. Mär. 2010 (MEZ)

Subjunktion[Bearbeiten]

Obige Wortart taucht nicht in der Liste auf.--Der Spion (Diskussion) 18:39, 10. Okt. 2010 (MESZ)

Da gibt es noch einige andere wie Zahl, Zahlklassifikator, Gebundenes Lemma usw. Ist die Liste im Artikel verbindlich? Kann/soll man dann alle aufräumen, die nicht in der Liste stehen? --Gfis (Diskussion) 14:03, 17. Okt. 2010 (MESZ)
Weiß ich nicht; bin erst seit kurzem ein wenig mit Wiktionary belaufen.--Der Spion (Diskussion) 20:57, 18. Okt. 2010 (MESZ)

Affix[Bearbeiten]

Ein Affix ist nicht immer ein Morphem, oder? Hier steht, dass Affixe ein Morphem seien. Es gibt jedoch auch Affixe, die mehrere Morpheme darstellen, sprich Allomorphe sind. Also kann nur gesagt werden, dass ein Affix ein Morph ist.

Redewendung <-> Wortverbindung[Bearbeiten]

Was ist der wesentliche Unterscheid zwischen Redewendung und Wortverbindung? Grüße Impériale (Diskussion) 21:22, 28. Mai 2014 (MESZ)

Ich versuchs mal: Ein Wort ist (wahrscheinlich etwas vereinfacht) eine ununterbrochene Zeichenkette zwischen Leerstellen (im Text), z.B. Haus. Wortverbindungen sind alles was aus Wörtern sinnhaft verbunden ist; z.B. mehrteilige Namen, wie Weißes Haus oder trennbare Verben, wie (ich) fahre ab oder mehrteilige Verben, wie weh tun oder (Achtung!) Redewendungen, wie Haus und Hof. Auch Sätze sind Wortverbindungen, die werden hier aber nicht aufgenommen, außer Sprichwörter: die Axt im Haus erspart den Zimmermann. Gruß --Orangina (Diskussion) 21:53, 28. Mai 2014 (MESZ)

Unterarten von Adverbien[Bearbeiten]

"Eine spezifische Benennung des Typs ersetzt die allgemeine Wortart Adverb": Darauf bin ich gerade hereingefallen. Ich habe im Eintrag "eben" Bedeutungen von Adverbien laut Wolf Schneider nachgetragen -- und diese danach als Bedeutungen anderer Wortarten weiter unten gefunden. (Das ist noch zu harmonisieren.) Solche Zersplitterung in Abschnitte gemäß Sub-Sub-Feinheiten verdeckt die Hierarchie und macht deshalb den Eintrag weniger übersichtlich. Ich schlage vor, solche Unterarten im Kapitel "Adverb" des Eintrags zu führen, entweder als Unterabschnitte oder mit {{Anmerkung}}en "Unter-Wortart: Dingsbumspartikel" bei der Bedeutung. Dann stehen meine Ergänzungen richtig.


Pronomen und Artikelwörter: alles ein- und dasselbe?[Bearbeiten]

Ich bin verwundert, dass diese inzwischen im Sprachunterricht übliche - und sachangemessene - Unterscheidung hier nicht gemacht wird. Es stimmt zwar, dass der Formenbestand dieser beiden Großgruppen sehr weitgehend deckungsgleich ist, aber nicht komplett, z.B. bei den Possessiva: Art. mask. Sing. = mein, entsprechendes Pronomen = meiner. Dasselbe gilt für ein(er), kein(er) und die entsprechenden neutralen Formen mein/meins, kein/keins, ein/eins. Vermutlich gibt es weitere Fälle. Vor allem aber unterscheidet sich die syntaktische Funktion eines Pronomens grundlegend von der eines Artikelworts. Dem wird in aktuellen Grammatiken (Eisenberg, Duden 2006ff.) und Sprachlehrwerken und bereits in einigen älteren Grammatiken (Engel 1988, Zemb 1978 und anderen) weitgehend Rechnung getragen, in Wikipedia und hier jedoch nicht. Immerhin gibt es in Wikipedia einzelne Artikel, die darauf verweisen, dass inzwischen ein andere begriffliche Unterscheidungen mit einer anderen Terminologie vorherrschen. Irgendwann ist aber wahrscheinlich auch Wikipedia mal so weit... (vorstehender nicht signierter Beitrag stammt von RjoeDiskussionBeiträge ° --00:08, 9. Jul. 2017 (CEST))

Zahlklassifikator[Bearbeiten]

„Falls das Substantiv als Zahlklassifikator (Zähleinheitswort) verwendet werden kann, sollte diese Angabe ebenfalls zusätzlich als Wortart aufgeführt werden: Paar, Dutzend, Blatt, Liter, Pfund, Ampere.“ lese ich umseitig. Bei den drei letzteren ist das aber derzeit nicht der Fall. --Peter -- 19:46, 23. Dez. 2017 (MEZ)