Hesychasmus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hesychasmus (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Hesychasmus

Genitiv des Hesychasmus

Dativ dem Hesychasmus

Akkusativ den Hesychasmus

Worttrennung:
He·sy·chas·mus, kein Plural

Aussprache:
IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Hesychasmus (Info)

Bedeutungen:
[1] Orthodoxe Kirchen: im byzantinischen Mittelalter aufkommende Form der Mönchsspiritualität, die streng auf innere Ruhe ausgerichtet ist und bei der angenommen wird, dass der Beter in der Meditation das Taborlicht sehen könne

Herkunft:
Zugrunde liegt altgriechisch ἡσυχασμός (hēsychasmós) → grc[Quellen fehlen], vergleiche hesychastisch, Hesychast

Oberbegriffe:
[1] Spiritualität, Bewegung, Frömmigkeitsrichtung

Beispiele:
[1] „In engem Zusammenhang mit dem Berg Athos steht eine bedeutsame spirituelle Bewegung innerhalb der Orthodoxie: der Hesychasmus. Der Hesychasmus ist eine mystische Strömung innerhab des byzantinischen Mönchtums, der das Streben nach der ›Hesychia‹ (der vollkommenen inneren Ruhe) zum Mittelpunkt ihrer Spiritualität machte. Die Behauptung der Hesychasten, dass man durch die Hesychia zur Anschauung Gottes gelangen könne, führte zu heftigen Kontroversen innerhalb der Orthodoxen Kirche.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Hesychasmus
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hesychasmus
[*] canoonet „Hesychasmus
[1] Duden online „Hesychasmus

Quellen:

  1. Johannes Oldemann: Die Kirchen des christlichen Ostens. Orthodoxe, orientalische und mit Rom unierte Ostkirchen. Kevelaer, 2. Auflage 2008, Seite 177.