Herrenhaus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Herrenhaus (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Herrenhaus die Herrenhäuser
Genitiv des Herrenhauses der Herrenhäuser
Dativ dem Herrenhaus
dem Herrenhause
den Herrenhäusern
Akkusativ das Herrenhaus die Herrenhäuser

Worttrennung:

Her·ren·haus, Plural: Her·ren·häu·ser

Aussprache:

IPA: [ˈhɛʁənˌhaʊ̯s]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Herrenhaus (Info)

Bedeutungen:

[1] Haus, das von dem Besitzer eines landwirtschaftlichen Anwesens bewohnt wird
[2] obere Kammer eines Parlamentes

Herkunft:

Determinativkompositum aus Herr, Fugenelement -en und Haus

Synonyme:

[1] Herrschaftshaus

Sinnverwandte Wörter:

[1] Gutshaus

Oberbegriffe:

[1] Haus

Beispiele:

[1] „Aus dem Schornstein des Herrenhauses stieg kein Rauch auf, und aus den Unterkünften der Sklaven war kein Laut zu hören.“[1]
[1] „Die Südseite des Herrenhauses ist fast vollständig mit wildem Wein bewachsen, der im Herbst dunkelgrün bis dunkelrot leuchtet.“[2]
[1] „So konnte er sich ein neues Herrenhaus in einem wohlhabenden Vorort von Johannesburg leisten.“[3]
[1] „Kämen die Herrschaften zurück, würden sie die geraubten Dinge in einer feierlichen Prozession ins Herrenhaus tragen und behaupten, sie hätten sie nur an sich genommen, um sie vor den Franzosen zu schützen.“[4]
[1] „In diesem Augenblick tauchten auf dem zum Herrenhause führenden Weg zwei Frauen und ein Mann mit einem weissen Hut auf und kamen auf die Offiziere zu.“[5]
[2] „Ungarische Adelige waren im Herrenhaus, dem Oberhaus des österreichischen Reichsrates, nicht vertreten.“[6]
[2] „Mit Gesetz vom 26. Jänner 1907 […] wurden die gleichzeitige Berufung ins Herrenhaus und die Ausübung eines Mandats des Abgeordnetenhauses ausgeschlossen.“[7]
[2] „Das Preußische Herrenhaus (1850) war die Erste Kammer der Legislative in Preußen.“[8]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Herrenhaus (Gebäude)
[2] Wikipedia-Artikel „Herrenhaus
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Herrenhaus
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHerrenhaus
[*] The Free Dictionary „Herrenhaus
[1] Duden online „Herrenhaus

Quellen:

  1. John Goldsmith: Die Rückkehr zur Schatzinsel. vgs verlagsgesellschaft, Köln 1987, ISBN 3-8025-5046-3, Seite 163. Englisches Original „Return to Treasure Island“ 1985.
  2. Christian Schulz: Ein Klavier für das Gebietskomitee. In: Als die Deutschen weg waren. Was nach der Vertreibung geschah: Ostpreußen, Schlesien, Sudetenland. 6. Auflage. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2013, ISBN 978-3-499-62204-5, Seite 221-282, Zitat Seite 231.
  3. Paul Theroux: Ein letztes Mal in Afrika. Hoffmann und Campe, Hamburg 2017, ISBN 978-3-455-40526-2, Seite 81. Originalausgabe: Englisch 2013.
  4. Arno Surminski: Der lange Weg. Von der Memel zur Moskwa. Roman. LangenMüller, Stuttgart 2019, ISBN 978-3-7844-3508-4, Seite 106.
  5. Leo N. Tolstoi: Krieg und Frieden. Roman. Paul List Verlag, München 1953 (übersetzt von Werner Bergengruen), Seite 957. Russische Urfassung 1867.
  6. Deutscher Wikipedia-Artikel „Magnatenhaus“ (Stabilversion)
  7. Wien Geschichte Wiki: Herrenhaus, in der Fassung vom 31. Dezember 2015
  8. Deutscher Wikipedia-Artikel „Preußisches Herrenhaus“ (Stabilversion)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Hausherren