Herabsetzung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Herabsetzung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Herabsetzung

die Herabsetzungen

Genitiv der Herabsetzung

der Herabsetzungen

Dativ der Herabsetzung

den Herabsetzungen

Akkusativ die Herabsetzung

die Herabsetzungen

Worttrennung:

He·r·ab·set·zung, Plural: He·r·ab·set·zun·gen

Aussprache:

IPA: [hɛˈʁapˌzɛt͡sʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Herabsetzung (Info)

Bedeutungen:

[1] Handlung, etwas weniger oder kleiner zu machen
[2] unsachliche Geringschätzung der Bedeutung eines Menschen

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs herabsetzen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Synonyme:

[1] Verringerung
[2] Herabwürdigung

Beispiele:

[1] „Sollte das Finanzamt den Antrag auf Herabsetzung ablehnen, kann der Unternehmer Einspruch einlegen.“[1]
[1] „Sofern der Anspruch auf Herabsetzung bereits zum Zeitpunkt der Gebührenfestsetzung feststeht, darf die Gebühr nur in der Höhe festgesetzt werden, die der in den Kanal eingeleiteten Wassermenge entspricht.“[2]
[1] „Mit seiner Berufung erstrebt er die Herabsetzung des Strafausmaßes.“[3]
[2] „[Andreas Rödder:] Die Grenze würde ich dort ziehen, wo die Menschenwürde betroffen ist und es zu persönlichen Beleidigungen, völkischem Denken und der Herabsetzung anderer Menschen kommt.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] öffentliche Herabsetzung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Herabsetzung
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Herabsetzung
[(2)] canoonet „Herabsetzung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Herabsetzung
[1, 2] The Free Dictionary „Herabsetzung
[1, 2] Duden online „Herabsetzung

Quellen:

  1. Marco Völklein: Reden bringt Geld. In: sueddeutsche.de. 17. Mai 2010, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 17. Juli 2018).
  2. Rechtssatz des österreichischen Verwaltungsgerichtshofs vom 29. März 2004
  3. Erkenntnis des österreichischen Obersten Gerichtshofs vom 30. November 1978
  4. Matthias Kolb: "Die CDU ist inhaltlich ausgezehrt". In: sueddeutsche.de. 8. Februar 2018, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 17. Juli 2018).