Herablassung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Herablassung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Herablassung die Herablassungen
Genitiv der Herablassung der Herablassungen
Dativ der Herablassung den Herablassungen
Akkusativ die Herablassung die Herablassungen

Worttrennung:

He·r·ab·las·sung, Plural: He·r·ab·las·sun·gen

Aussprache:

IPA: [hɛˈʁapˌlasʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Herablassung (Info)

Bedeutungen:

[1] Benehmen, sich nicht klar unfreundlich, aber zugleich leicht despektierlich zu verhalten

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Stamm des Verbs herablassen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Beispiele:

[1] „Und mit diesem französischen Begrüssungswort brachte sie Sonja gegenüber eine nicht unfreundliche, aber doch ein klein wenig geringschätzige Herablassung zum Ausdruck.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Herablassung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Herablassung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Herablassung
[1] The Free Dictionary „Herablassung
[1] Duden online „Herablassung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHerablassung

Quellen:

  1. Leo N. Tolstoi: Krieg und Frieden. Roman. Paul List Verlag, München 1953 (übersetzt von Werner Bergengruen), Seite 723. Russische Urfassung 1867.