Helfer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Helfer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Helfer

die Helfer

Genitiv des Helfers

der Helfer

Dativ dem Helfer

den Helfern

Akkusativ den Helfer

die Helfer

Worttrennung:

Hel·fer, Plural: Hel·fer

Aussprache:

IPA: [ˈhɛlfɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Helfer (Info)
Reime: -ɛlfɐ

Bedeutungen:

[1] Person, die jemanden hilft oder unterstützt
[2] übertragen: eine Sache, die eine Unterstützung bietet

Herkunft:

von mittelhochdeutsch helfære → gmh, althochdeutsch helfāri → goh, belegt seit dem 8. Jahrhundert[1][2]

Sinnverwandte Wörter:

[2] Helferlein, Hilfsmittel

Weibliche Wortformen:

[1] Helferin

Unterbegriffe:

[1] Apothekenhelfer, Arzthelfer, Aufbauhelfer, Bauhelfer, Bewährungshelfer, Bibliothekshelfer, Brandschutzhelfer, Drogenhelfer, Eideshelfer / Eidhelfer, Entwicklungshelfer, Erntehelfer, Ersthelfer, Ferienhelfer, Flakhelfer, Fluchthelfer, Geburtshelfer, Gemeindehelfer, Heimhelfer, Helfershelfer, Hospizhelfer, Katastrophenhelfer, Küchenhelfer, Luftwaffenhelfer, Markthelfer, Mithelfer, Nothelfer, Pannenhelfer, Pfarrhelfer, Pflegehelfer, Schwesternhelfer, Sprechstundenhelfer, Sterbehelfer, Verfahrenshelfer, Verkehrshelfer, Wahlhelfer, Wehrmachtshelfer, Zahnarzthelfer

Beispiele:

[1] „Das THW hat 15 Spezialisten nach Haiti geschickt. Wie die Helfer arbeiten und mit der Belastung umgehen, erzählt Oliver Hochedez aus dem THW-Leitungsstab.“[3]
[1] „Nach dem doppelten Terroranschlag in der Moskauer Metro mit 39 Toten fahnden die russischen Ermittler nach den Helfern der beiden Selbstmordattentäterinnen.“[4]
[1] „Das unsichtbare Netz der Helfer wird schon tragen.“[5]
[1] „Diese Helfer aus dem Ausland banden die ganze Gemeinschaft mit ein, angefangen bei in Dörfern lebenden Schülern, die Ältere dazu ermuntern sollten, über die Vergangenheit zu sprechen und Geschichten zu erzählen.“[6]
[2] Seit ich mir ein Netbook gekauft habe, habe ich den kleinen Helfer immer dabei.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Helfer in der Not

Wortbildungen:

Helfergriff, Helfersyndrom

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Helfer
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Helfer
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Helfer
[1] canoo.net „Helfer
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHelfer
[1] The Free Dictionary „Helfer
[1] Duden online „Helfer

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 784, Eintrag „Helfer“.
  2. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Helfer
  3. Tina Groll: Katastrophenhelfer: "Wir schicken erfahrene Helfer, die mit der Belastung umgehen können". In: Zeit Online. 15. Januar 2010, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 29. März 2013).
  4. ZEIT ONLINE, dpa, AFP, Reuters: Attentat in Moskau: Russland sucht die Helfer der Täter. In: Zeit Online. 30. März 2010, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 29. März 2013).
  5. Anika Geisler, Mathias Schneider: Alarm auf der Piste. In: Stern. Nummer Heft 9, 2017, Seite 66–72, Zitat Seite 72.
  6. Paul Theroux: Ein letztes Mal in Afrika. Hoffmann und Campe, Hamburg 2017, ISBN 978-3-455-40526-2, Seite 160. Originalausgabe: Englisch 2013.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: helfen
Anagramme: Heferl, Fehler