Heldenepos

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Heldenepos (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Heldenepos

die Heldenepen

Genitiv des Heldenepos

der Heldenepen

Dativ dem Heldenepos

den Heldenepen

Akkusativ das Heldenepos

die Heldenepen

[1] eine Textstelle aus dem Heldenepos "Nibelungenlied"

Worttrennung:

Hel·den·epos, Plural: Hel·den·epen

Aussprache:

IPA: [ˈhɛldn̩ʔeːpɔs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Heldenepos (Info)

Bedeutungen:

[1] Literaturwissenschaft: epische Dichtung des Mittelalters, die Stoffe des Heldenliedes und der Heldensage aufgreift und erweitert

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem Substantiv Held, dem Fugenelement -en und dem Substantiv Epos

Synonyme:

[1] Heldendichtung, Heldenepik

Oberbegriffe:

[1] Epos, Literaturgattung, Literatur

Beispiele:

[1] Heldenepos und Liebesroman entsprechen sich darin, dass die Handlung jeweils einen Höhepunkt und einen Tiefpunkt aufweist.[1]
[1] Aufgrund der gegensätzlichen Ausríchtung, die das Heldenepos der Tragödie und den Liebesroman der Komödie zuordnet, ergeben sich jedoch Unterschiede: Das Heldenepos schreitet vom Höhepunkt, einer Heldentat wie Achills Sieg über Hektor, zum Tiefpunkt, dem Tod des Helden, voran; …[1]
[1] Die Forschunng zu den ‚späten‘ und äußerst brutalen Heldenepen des ausgehenden Mittelalters hat zeigen können, dass sich die Adelskultur (und in deren Gefolge z. T. auch das Stadtpatriziat) in Zeiten zunehmender Sozialdisziplinierung verstärkt für literarische Texte interessiert hat, in denen das traditionelle Verständnis adeliger Lebensführung wenigstens noch imaginativ ausgelebt werden konnte.[2]
[1] Das Heldenepos kann daher als eine Art Geschichtsschreibung gesehen werden, „in der die nationale Geschichte in eine ideale Vorzeit und zum episch mythischen System der Welterklärung erhoben wird.“[3]
[1] Das Heldenepos mit seinen germanischen Sagenstoffen und seinem archaischen Stil fand schon in den höfischen Kreisen des Mittelalters wenig Anklang.[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Heldenepos
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Heldenepos
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHeldenepos
[1] Duden online „Heldenepos
[1] wissen.de – Wörterbuch „Heldenepos
[*] canoonet „Heldenepos
[*] The Free Dictionary „Heldenepos
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Heldenepos

Quellen:

  1. 1,0 1,1 Heiko Ullrich: Wilhelm Raabe zwischen Heldenepos und Liebesroman. "Das Odfeld" und "Hastenbeck" in der Tradition der homerisch-vergilischen Epen und der historischen Romane Walter Scotts. Walter de Gruyter, 2012, ISBN 9783110282122, Seite 319 (zitiert nach Google Books).
  2. Wolfgang Haubrichs, Prof. Dr. Eckart Conrad Lutz, Prof. Dr. Klaus Ridder (Herausgeber): Wolfram-Studien XVIII. Erzähltechnik und Erzählstrategien in der deutschen Literatur des Mittelalters Saarbrücker Kolloquium 2002. Erich Schmidt Verlag, 2004, ISBN 9783503079186, Seite 260 (alte Schreibweisen im Zitat: ‚daß‘, zitiert nach Google Books).
  3. Lydia Miklautsch: Montierte Texte - hybride Helden. Walter de Gruyter, 2005, ISBN 9783110184044, Seite 3 (zitiert nach Google Books).
  4. Maria-Luise Doppelreiter: Das Epos. www.schultreff.de, 2. Dezember 2006, abgerufen am 28. November 2014.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Heldenpose