Heideläufer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Heideläufer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Heideläufer

die Heideläufer

Genitiv des Heideläufers

der Heideläufer

Dativ dem Heideläufer

den Heideläufern

Akkusativ den Heideläufer

die Heideläufer

Alternative Schreibweisen:

veraltet: Heydeläuffer

Worttrennung:

Hei·de·läu·fer, Plural: Hei·de·läu·fer

Aussprache:

IPA: [ˈhaɪ̯dəˌlɔɪ̯fɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Heideläufer (Info)

Bedeutungen:

[1] historisch: Forstaufseher (18. Jahrhundert), der auf der Grundlage Preußischer Gesetze und Verordnungen als Ordnungshüter zum Schutz von Wald und Tieren eingesetzt wurde. Seine Aufgabe bestand darin, Holz- und Jagdfrevel (Wilderei) zu verhindern und einzudämmen; war berechtigt, dem Dieb Pferd und Wagen abzunehmen.

Gegenwörter:

[1] Heidereiter

Beispiele:

[1] Achtung aufgepasst, der Heideläufer kommt.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Heideläufer
[1] Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „Heideläufer
[*] D. Johann Georg Krünitz: Oekonomische Encyklopädie, oder allgemeines System der Staats- Stadt- Haus- und Landwirthschaft in alphabetischer Ordnung. 242 Bände, 1773–1858, Stichwort „Heideläufer“.