Haxl

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Haxl (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Haxl

die Haxln

Genitiv des Haxls

der Haxln

Dativ dem Haxl

den Haxln

Akkusativ das Haxl

die Haxln

Nebenformen:

Hax,[1] Haxn[2]

Worttrennung:

Haxl, Plural: Haxln

Aussprache:

IPA: [haksl], standardsprachlich: [ˈhaksl̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich, bayrisch, österreichisch: unterer Teil des Beines bestimmter Schlachttiere
[2] umgangssprachlich, bayrisch, österreichisch: unterer Teil des menschlichen Beines

Herkunft:

Diminutiv zum Substantiv Haxn[2]

Synonyme:

[1] Hachse, Schlegel, Schlögel
[2] Bein

Oberbegriffe:

[1, 2] Extremität

Unterbegriffe:

[1] Hendlhaxl, Schweinshaxl

Beispiele:

[1] Egal ob Haxl oder Biegel – viele sind der Meinung, dass uns das Wort Keule erspart bleiben sollte.[3]
[1] „… Jetzt werden die Haxl ausgelöst und mit Kren, mit Sauerrahm verfeinert“, so Pabst.[4]
[2] Am Freitag hat die Rover-Belegschaft gelernt, was man in München unter dem Ausdruck „Übers Haxl hauen“ versteht.[5]
[2] So wollte man den Favoriten ärgern oder vielleicht sogar „ein Haxl legen“.[6]

Redewendungen:

Wortbildungen:

Haxlbeißer, Surhaxl

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Duden online „Haxl
[2] ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Auf der Grundlage des amtlichen Regelwerks. 41., aktualisierte Auflage. ÖBV, Wien 2009, ISBN 978-3-209-06875-0 (Bearbeitung: Otto Back et al.; Red.: Herbert Fussy, Ulrike Steiner), Seite 298, Eintrag „Haxl“.

Quellen:

  1. Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2004, ISBN 978-3-11-016574-6, DNB 972128115, Seite 339f., Eintrag „Hax“
  2. 2,0 2,1 Hans Moser: Das Radio Tirol-Wörterbuch der Tiroler Mundarten. Haymon Verlag, 2013, ISBN 9783709935507 (zitiert nach Google Books).
  3. Robert Sedlaczek: Hühnerkeule oder Hendlhaxl? In: Wiener Zeitung Online. 3. April 2007 (URL, abgerufen am 18. Januar 2018).
  4. Steirisch Kochen wie der Pabst. ORF Steiermark, 14. Oktober 12015, abgerufen am 18. Januar 2018.
  5. Hendrik Bebber: Das Desaster kostet BMW mehr als nur Geld. Kommentar. In: taz.de. 28. April 2000, ISSN 1434-2006 (URL, abgerufen am 18. Januar 2018).
  6. RLM Runde 11: Erneut knappe Auswärtsniederlage. www.uvb-fussball.at, 16. Oktober 2010, abgerufen am 18. Januar 2018.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Achsel, Axel