Haubenkoch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Haubenkoch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Haubenkoch

die Haubenköche

Genitiv des Haubenkoches
des Haubenkochs

der Haubenköche

Dativ dem Haubenkoch
dem Haubenkoche

den Haubenköchen

Akkusativ den Haubenkoch

die Haubenköche

Worttrennung:

Hau·ben·koch, Plural: Hau·ben·kö·che

Aussprache:

IPA: [ˈhaʊ̯bn̩ˌkɔx]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Haubenkoch (Info)

Bedeutungen:

[1] Koch, der mit einer oder mehreren Hauben ausgezeichnet wurde

Herkunft:

Determinativkompositum aus Haube, Fugenelement -n und Koch

Sinnverwandte Wörter:

[1] Spitzenkoch, Sternekoch

Weibliche Wortformen:

[1] Haubenköchin

Oberbegriffe:

[1] Koch

Beispiele:

[1] „Man kennt ihn aus der ORF-Show ‚Wild Cooking‘: Haubenkoch Bernie Rieder, soeben in seiner neuen Arbeitsstätte ‚Freiraum 117‘ gelandet, macht derzeit in einer Kooperation mit Absolut Wodka von sich reden.“[1]
[1] „Der junge Haubenkoch im Kleinwalsertal ist jedoch nicht nur kreativ in der Küche – mit Leidenschaft forscht er in über 100 Jahre alten Rezeptbüchern.“[2]
[1] „Dort sollte seit neuestem ein Haubenkoch zugange sein.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Haubenkoch“, Seite 523.
[*] Duden online „Haubenkoch
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Haubenkoch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHaubenkoch
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Haubenkoch

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Kochhauben