Hasenfuß

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hasenfuß (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Hasenfuß

die Hasenfüße

Genitiv des Hasenfußes

der Hasenfüße

Dativ dem Hasenfuß
dem Hasenfuße

den Hasenfüßen

Akkusativ den Hasenfuß

die Hasenfüße

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Hasenfuss

Worttrennung:

Ha·sen·fuß, Plural: Ha·sen·fü·ße

Aussprache:

IPA: [ˈhaːzn̩ˌfuːs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Hasenfuß (Info)

Bedeutungen:

[1] ängstlicher Mensch
[2] Fuß eines Hasen

Herkunft:

[2] Determinativkompositum aus den Substantiven Hase und Fuß

Synonyme:

[1] Angsthase, Bangbüx, Feigling, Hasenherz, Hosenscheißer, Memme, Schisser, Trauminet (österreichisch)
[2] Hasenpfote

Sinnverwandte Wörter:

[1] Duckmäuser

Gegenwörter:

[1] Draufgänger, Held

Beispiele:

[1] Er sah gar nicht wie ein Hasenfuß aus, doch Leute seiner Abstammung sind von Haus aus dem krassesten Aberglauben ergeben.[1]
[1] Wenn sie [die Flugpionierin Elly Beinhorn] sich abenteuerlustig in ihr 40-PS-Maschinchen setzt, um in die weite Welt zu fliegen, muss man ein Hasenfuß sein, um da nicht mitfliegen zu wollen.[2]
[1] Bob Windsor ist kein Hasenfuß. Er ist in der kanadischen Wildnis aufgewachsen und bezeichnet sich selbst als Trapper.[3]
[1] […] Julian entpuppt sich als Opportunist und Hasenfuß, der die Diskussionen manipuliert.[4]
[1] [Bündnis 90/Die Grünen-Polikerin Katrin Göring-Eckard:] „[…] Ich finde es nach wie vor schade, dass wir es mit einem Hasenfuß Lindner [gemeint ist FDP-Politiker Christian Lindner] zu tun hatten, der Schiss vorm Regieren hatte, wahrscheinlich schon Lust darauf, aber dann am Ende doch zu viel Angst.“[5]
[2] Man schlug, um ihn zu befriedigen, ein seidenes Tuch zusammen, hing ihm dies um und band unten einen Hasenfuß daran, mit welcher Parodie eines Ritterordens dann der kleine muntre Knabe wieder zur Gesellschaft kam.[6]

Redewendungen:

[1] Sei kein Hasenfuß!

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Hasenfuß
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Hasenfuß
[1] Goethe-Wörterbuch „Hasenfuß
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hasenfuß
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHasenfuß
[*] canoo.net „Hasenfuß
[1] Deutsche Welle, Wort der Woche: Hanna Grimm: Hasenfuß. In: Deutsche Welle. 24. November 2017 (Text und Audio, Dauer 01:52 mm:ss, URL, abgerufen am 6. Juni 2018).

Quellen:

  1. Karl May, Am Stillen Ocean, zitiert nach Projekt Gutenberg
  2. Nikolaus Festenberg: Biopic - Grüß mir die Sonne. „Elly Beinhorn – Alleinflug“: Das ZDF feiert eine frühe Heldin der deutschen Luftfahrt und übersieht die Nazi-Schatten. In: Der Tagesspiegel Online. 29. März 2014 (URL, abgerufen am 7. Juni 2018).
  3. Ralf Johnen: Kanada: Unterwegs mit der Eisbärenpolizei. In: Zeit Online. 21. Dezember 2011, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 7. Juni 2018).
  4. Dennis Vetter: Film über Kunst und Kommunismus - Hundstage. In Julian Radlmaiers neuestem Film verdingt sich ein erfolgloser Regisseur bei der Apfelernte und wird in einen Hund verwandelt. In: taz.de. 8. Juni 2017, ISSN 1434-2006 (URL, abgerufen am 7. Juni 2018).
  5. Silvia Engels: Grüne zur Regierungsbildung - "Hauptproblem ist die Ambitionslosigkeit". In: Deutschlandradio. 22. Januar 2018 (Deutschlandfunk/Köln, Interview, Text und Audio, Dauer 08:12 mm:ss, URL, abgerufen am 7. Juni 2018).
  6. Adolph Freiherr Knigge, Geschichte Peter Clausens, zitiert nach Projekt Gutenberg