Harmonielehre

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Harmonielehre (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Harmonielehre

die Harmonielehren

Genitiv der Harmonielehre

der Harmonielehren

Dativ der Harmonielehre

den Harmonielehren

Akkusativ die Harmonielehre

die Harmonielehren

Worttrennung:

Har·mo·nie·leh·re, Plural: Har·mo·nie·leh·ren

Aussprache:

IPA: [haʁmoˈniːˌleːʁə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Harmonielehre (Info)

Bedeutungen:

[1] Musik: derjenige Teil der Musikwissenschaft, der sich mit der harmonischen Verbindung von Tönen und Akkorden und deren Anwendung im Notensatz beschäftigt
[2] Musik: eine spezielle von einem Komponisten oder einem Musikwissenschaftler aufgestellte Theorie, die sich mit der harmonischen Verbindung von Tönen beschäftigt

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Harmonie und Lehre

Synonyme:

[1] Harmonik

Oberbegriffe:

[1] Komposition, Musiktheorie, Musik

Beispiele:

[1] Mein Klavierspiel ist gut, aber ich habe Defizite in der Harmonielehre.
[1] „Die Pythagoreer haben mit der Harmonielehre eine Verzahnung von Mathematik und Musik geschaffen, die bis heute erhalten geblieben ist.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Harmonielehre
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Harmonielehre
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Harmonielehre
[1] canoonet.eu „Harmonielehre
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHarmonielehre

Quellen:

  1. Knut Radbruch: Mathematik in den Geisteswissenschaften. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1989, ISBN 3-525-33552-0, Seite 89.