Hansi

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hansi (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Vorname[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (der) Hansi die Hansis
Genitiv (des Hansi)
(des Hansis)

Hansis
der Hansis
Dativ (dem) Hansi den Hansis
Akkusativ (den) Hansi die Hansis
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Worttrennung:

Han·si, Plural: Han·sis

Aussprache:

IPA: [ˈhanzi], Plural: [ˈhanzis]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Hansi (Info)

Bedeutungen:

[1] männlicher Vorname

Abkürzungen:

[1] H.

Herkunft:

Koseform von Hans[1]

Namensvarianten:

[1] Hans

Weibliche Namensvarianten:

[1] Hansi

Bekannte Namensträger: (Links führen zu Wikipedia)

[1] Hansi Klemm, Hansi Lang, Hansi Schenk, Hansi Süssenbach

Beispiele:

[1] Hansi erhält täglich Pakete.
[1] Dennis hat Hansis Luftmatratze durchlöchert.
[1] „Hansi, und mit ihm noch ein paar andere, ist jetzt in einem Alter, in dem wissbegierig und experimentierfreudig alles Neue aufgenommen wird.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Hansi
[1] babynamespedia.com „Hansi
[1] Walter Burkart: Neues Lexikon der Vornamen. Lübbe, Bergisch Gladbach 1993, ISBN 3-404-60343-5 (Lizenzausgabe), „Hansi m“, Seite 178.
[1] Günther Drosdowski: Duden, Lexikon der Vornamen. In: Duden-Taschenbücher. 2., neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Band 4, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1974, ISBN 3-411-01333-8, DNB 770504329, „2Hansi“, Seite 102.
[1] Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 4. Auflage. Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2014, ISBN 978-3-411-06084-9, „1Hansi“, Seite 192.
[1] Friedrich Wilhelm Weitershaus: Das große Lexikon der Vornamen. 8000 Vornamen – Herkunft – Bedeutung. Mosaik Verlag GmbH, München 1992, ISBN 3-576-10122-5, „Hansi“, Seite 163.

Quellen:

  1. Günther Drosdowski: Duden, Lexikon der Vornamen. In: Duden-Taschenbücher. 2., neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Band 4, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1974, ISBN 3-411-01333-8, DNB 770504329, „2Hansi“, Seite 102.
  2. Hans-Dieter Trosse: Frieden, Freunde, Roggenbrötchen. Seite 101


Substantiv, f, Vorname[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (die) Hansi die Hansis
Genitiv (der Hansi)
Hansis
der Hansis
Dativ (der) Hansi den Hansis
Akkusativ (die) Hansi die Hansis
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Worttrennung:

Han·si, Plural: Han·sis

Aussprache:

IPA: [ˈhanzi], Plural: [ˈhanzis]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Hansi (Info)

Bedeutungen:

[1] weiblicher Vorname

Abkürzungen:

[1] H.

Herkunft:

Koseform von Johanna[1][2][3] und Hannah[1]

Namensvarianten:

[1] Hannah, Johanna

Männliche Namensvarianten:

[1] Hansi

Bekannte Namensträger: (Links führen zu Wikipedia)

[1] Hansi Burg, Hansi Wendler

Beispiele:

[1] Hansi isst gern die Plätzchen, die ihr Bruder backt.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Hansi
[1] wissen.de – Vornamenlexikon „Hansi
[1] babynamespedia.com „Hansi
[1] Walter Burkart: Neues Lexikon der Vornamen. Lübbe, Bergisch Gladbach 1993, ISBN 3-404-60343-5 (Lizenzausgabe), „Hansi w“, Seite 178.
[1] Günther Drosdowski: Duden, Lexikon der Vornamen. In: Duden-Taschenbücher. 2., neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Band 4, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1974, ISBN 3-411-01333-8, DNB 770504329, „1Hansi“, Seite 102.
[1] Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 4. Auflage. Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2014, ISBN 978-3-411-06084-9, „2Hansi“, Seite 192.
[1] Friedrich Wilhelm Weitershaus: Das große Lexikon der Vornamen. 8000 Vornamen – Herkunft – Bedeutung. Mosaik Verlag GmbH, München 1992, ISBN 3-576-10122-5, „Hansi“, Seite 163.

Quellen:

  1. 1,0 1,1 Walter Burkart: Neues Lexikon der Vornamen. Lübbe, Bergisch Gladbach 1993, ISBN 3-404-60343-5 (Lizenzausgabe), „Hansi w“, Seite 178.
  2. Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 4. Auflage. Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2014, ISBN 978-3-411-06084-9, „2Hansi“, Seite 192.
  3. Günther Drosdowski: Duden, Lexikon der Vornamen. In: Duden-Taschenbücher. 2., neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Band 4, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1974, ISBN 3-411-01333-8, DNB 770504329, „1Hansi“, Seite 102.