Hannibal

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hannibal (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Eigenname[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (der) Hannibal
Genitiv des Hannibal
(des) Hannibals
Dativ (dem) Hannibal
Akkusativ (den) Hannibal
vergleiche Grammatik der deutschen Namen

Worttrennung:

Han·ni·bal

Aussprache:

IPA: [ˈhanibal]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] männlicher Vorname
[2] ein karthagischer Feldherr (* um 247 v. Chr; † 183 v. Chr.)

Herkunft:

über lateinisch Hannibal → la von punisch חנבעל (Hannība’l) „Gnade Baals“. Dieses aus חנ hann „Gnade, Barmherzigkeit“ und der epenthetischer Vokal ī und בעל Ba’l „Baal; Herr“)

Beispiele:

[1]
[2] Als Hannibal 211 vor Christus gegen Rom zog, schrien die Römer: Hannibal ante portas! (Hannibal steht vor den Toren)
[2] „Hannibal, so lautet der häufig erhobene Vorwurf, hätte nach dem römischen Debakel den Krieg durch die Einnahme Roms beenden können.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[2] Wikipedia-Artikel „Hannibal

Quellen:

  1. Pedro Barceló: Kleine römische Geschichte. Sonderausgabe, 2., bibliographisch aktualisierte Auflage. Primus Verlag, Darmstadt 2012, ISBN 978-3534250967, Seite 37.

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Hannibal
Genitiv (des Hannibal)
(des Hannibals)

Hannibals
Dativ (dem) Hannibal
Akkusativ (das) Hannibal

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Hannibal“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Han·ni·bal

Aussprache:

IPA: [ˈhanibal]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Stadt in Missouri, USA

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[2]

Hannibal (Latein)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Eigenname[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ Hannibal
Genitiv Hannibalis
Dativ Hannibalī
Akkusativ Hannibalem
Vokativ Hannibal
Ablativ Hannibale

Worttrennung:

Bedeutungen:

[1] Name karthagischer Männer; von denen am berühmtesten Hannibal (247–183 v. Chr.), Sohn des Hamilkar Barka, Feldherr der Karthager im Zweiten Punischen Krieg, Todfeind der Römer (von Scipio Afrikanus bei Zama in Afrika 202 v. Chr. geschlagen)
[2] appellativ: ein Hannibal, also ein unversöhnlicher Feind, ein Todfeind der Römer

Beispiele:

[1]

Redewendungen:

[1] Hannibal ad portas

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Lateinischer Wikipedia-Artikel „Hannibal
[1, 2] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „Hannibal“ (Zeno.org)