Grundstein

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Grundstein (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Grundstein

die Grundsteine

Genitiv des Grundsteins
des Grundsteines

der Grundsteine

Dativ dem Grundstein
dem Grundsteine

den Grundsteinen

Akkusativ den Grundstein

die Grundsteine

[1] Grundstein der katholischen Dreifaltigkeitskirche von 1902 in Kochlowitz (Kochłowice)

Worttrennung:

Grund·stein, Plural: Grund·stei·ne

Aussprache:

IPA: [ˈɡʁʊntˌʃtaɪ̯n]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Grundstein (Info)
Reime: -ʊntʃtaɪ̯n

Bedeutungen:

[1] der erste, beim Bau eines Gebäudes symbolisch gesetzte Stein
[2] übertragen: Grundlage, Basis, Ausgangspunkt
[3] unterster Teil der Säule, Sockel
[4] der untere Mühlstein
[5] Bergbau: grobe sandige Steinart, die mit viel Quarz durchmengt ist

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus Grund und Stein

Synonyme:

[2] Grundlage, Basis, Fundament
[3] Platte

Gegenwörter:

[1] Schlussstein

Oberbegriffe:

[1] Stein, Baumaterial, Bauelement, Bauwesen, Technik, Kultur

Beispiele:

[1] Der Grundstein für das neue Haus ist gelegt; jetzt kann uns nichts mehr aufhalten.
[1] „Neulich haben sie dort den Grundstein für ein Gebäude gelegt, das die städtische Gesellschaft Saga errichten lässt: 179 Wohnungen, barrierefrei, 6,10 Euro pro Quadratmeter kalt.“[1]
[2] Mit dem Ja-Wort haben sie den Grundstein für ihre Ehe gelegt.
[2] In Kitas wird […] der Grundstein für eine erfolgreiche Schullaufbahn gelegt.[2]
[2] Der Grundstein unseres Erfolgs ist der Zusammenhalt im Team.
[3] Die Säule ist von ihrem Grundstein an 23 Meter hoch.
[4] Der Grundstein ist noch gut erhalten.
[5] Hinter dem Waldstück wurde noch vor 200 Jahren Grundstein gefördert.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] den Grundstein für etwas legen

Wortbildungen:

Grundsteinlegung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Grundstein
[1] Duden online „Grundstein
[1, 2] Duden online „Grundstein
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Grundstein
[1–3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Grundstein
[1–3, 5] Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „Grundstein
[1, 4] Lueger: Lexikon der gesamten Technik „Grundstein

Quellen:

  1. Florian Güßgen: Städter in Not. In: Stern. Nummer Heft 9, 2017, Seite 24-35, Zitat Seite 33.
  2. Astrid Prange: Kindertagesstätten – Frühkindliche Bildung in der Kita: Eine Illusion?. In: Deutsche Welle. 7. März 2018 (URL, abgerufen am 28. Oktober 2018).