Grasschnitt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Grasschnitt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Grasschnitt

die Grasschnitte

Genitiv des Grasschnittes
des Grasschnitts

der Grasschnitte

Dativ dem Grasschnitt
dem Grasschnitte

den Grasschnitten

Akkusativ den Grasschnitt

die Grasschnitte

[1] Grasschnitt des Vaters mit kräftiger Mithilfe des Sohnes
[2] Grasschnitt im Auffangkorb eines Rasenmähers

Worttrennung:

Gras·schnitt, Plural: Gras·schnit·te

Aussprache:

IPA: [ˈɡʁaːsˌʃnɪt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Grasschnitt (Info)

Bedeutungen:

[1] das Abmähen von Gras
[2] abgemähtes Gras

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus den Substantiven Gras und Schnitt, einer Derivation zum Verb schneiden

Synonyme:

[1] Schnitt
[1, 2] Mahd
[2] Grünschnitt, Rasenschnitt

Gegenwörter:

[1] Saat
[2] Pflanzgut

Oberbegriffe:

[1] Ernte, Pflege
[2] Bioabfall, Erntegut

Unterbegriffe:

[2] Grassilage, Grummet, Heu, Schwade

Beispiele:

[1] Beim ersten Grasschnitt in diesem Jahr war die Mutter des Kitzes von einer Mähmaschine erfasst worden, das junge Reh aber konnte Elfriede Rasch retten.[1]
[1] Dass der von den Straßenmeistereien geplante Grasschnitt ausbleibt bzw. später als bisher angesetzt wird, sieht Karrer als Chance für das Verkümmern des Ragweeds.[2]
[1] Mängel beim Grasschnitt sind ebenso wenig ein Grund zur Aufregung wie hie und da ein holpriges Grün.[3]
[2] Die Kombination aus strahlendem Sonnenschein und kräftigen Gewitterschauern sorgt für große Mengen an Grasschnitt, die ja nun irgendwie entsorgt werden müssen.[4]
[2] Grasschnitt sollte nur angewelkt in die Biotonne gelangen. Der feine Rasenschnitt verklebt schnell, wird warm, fängt an zu stinken und wirkt wie eine luftundurchlässige Schicht.[5]
[2] „Mulch wie getrockneter Grasschnitt, Stroh oder Rhabarberblätter halten die Feuchtigkeit besser im Boden.“[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] erster, zweiter Grasschnitt
[2] Grasschnitt kompostieren, silieren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Grasschnitt
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Grasschnitt
[*] canoonet „Grasschnitt
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Grasschnitt
[1, 2] Duden online „Grasschnitt

Quellen:

  1. Markus Peters: Gerät der DLR: Sensor hat ein Auge auf Rehkitze. In: sueddeutsche.de. 14. März 2011, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 30. April 2018).
  2. Auf der Teststraße im Marchfeld darf Ragweed ruhig wachsen. In: DiePresse.com. 25. September 2015, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 30. April 2018).
  3. Golf nur eine schöne Nebensache. In: NZZOnline. 25. April 2006, ISSN 0376-6829 (URL, abgerufen am 30. April 2018).
  4. Lästiges Sommerübel: Wohin mit dem Grasschnitt?. Gabot.de, 3. September 2013, abgerufen am 30. April 2018.
  5. Maden und Gestank in der Biotonne vermeiden. In: sueddeutsche.de. 14. Juni 2015, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 30. April 2018).
  6. dpa/tmn: Gemüsegarten: Die zweite Ernte vorbereiten. In: sueddeutsche.de. 21. Juli 2016, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 30. April 2018).