Gnadenbefugnis

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gnadenbefugnis (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Gnadenbefugnis

die Gnadenbefugnisse

Genitiv der Gnadenbefugnis

der Gnadenbefugnisse

Dativ der Gnadenbefugnis

den Gnadenbefugnissen

Akkusativ die Gnadenbefugnis

die Gnadenbefugnisse

Worttrennung:

Gna·den·be·fug·nis, Plural: Gna·den·be·fug·nis·se

Aussprache:

IPA: [ˈɡnaːdn̩bəˌfuːknɪs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gnadenbefugnis (Info)

Bedeutungen:

[1] Recht, das jemandem erlaubt, Strafen zu mindern oder zu erlassen

Herkunft:

Determinativkompositum aus Gnade und Befugnis mit dem Fugenelement -n

Synonyme:

[1] Begnadigungsrecht, Gnadenrecht

Oberbegriffe:

[1] Befugnis

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Gnadenbefugnis