Gimpel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gimpel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Gimpel

die Gimpel

Genitiv des Gimpels

der Gimpel

Dativ dem Gimpel

den Gimpeln

Akkusativ den Gimpel

die Gimpel

[1] Gimpel auf einer Briefmarke

Worttrennung:

Gim·pel, Plural: Gim·pel

Aussprache:

IPA: [ˈɡɪmpəl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gimpel (Info)
Reime: -ɪmpl̩

Bedeutungen:

[1] Zoologie: Vogelart aus der Familie der Finken
[2] umgangssprachlich: einfältiger Mensch
[3] umgangssprachlich: knollige rote Nase
[4] Bräutigam, Werber, Brautwerber
[5] scherzhaft: Gymnasiast

Herkunft:

[2] Da sich der Vogel "Gimpel" [1] leicht (auf der Leimrute) fangen und zahm halten lässt, wird ein einfältiger und schnell betrogener Mensch aus diesem Grunde ebenfalls "Gimpel" genannt.
[3] Wegen der Pummeligkeit und der roten Färbung des Vogels "Gimpel" [1], bekam eine große, rote Nase ebenfalls diesen Spitznamen.

Synonyme:

[1] Dompfaff
[2] Einfaltspinsel
[4] Bräutigam
[5] Gymnasiast, Gimpelnase

Gegenwörter:

[2] Bauernfänger

Oberbegriffe:

[1] Finkenartiger

Unterbegriffe:

[1] Hakengimpel, Karmingimpel

Beispiele:

[1] Der Gimpel saß auf einem Zweig und flötete eine schöne Melodie.
[2] So einfältig kann nur ein Gimpel sein.
[2] Diesem Schwindler konnte nur ein Gimpel auf den Leim gehen.
[3] Er ist ein Säufer, sieh nur im Gesicht seinen mächtigen Gimpel.
[4] Der Gimpel ist schon wieder auf der Suche nach einem Mädchen.
[5] Hat es der Gimpel auch endlich zum Abitur geschafft.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] dummer Gimpel
[3] oller Gimpel

Wortbildungen:

Hakengimpel, Karmingimpel, gimpeln, Gimpelbeere, Gimpelei, Gimpelfang, gimpelhaft, Gimpelhaftigkeit, Gimpelhahn, Gimpelhure, gimpelig, Gimpelmarkt, Gimpelmutter, Gimpelnase, Gimpelstreich, Gimpelweib, Gimpelhaube


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–5] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Gimpel
[1, 2] Duden online „Gimpel
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gimpel
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGimpel
[1] Wikipedia-Artikel „Gimpel
[1] Wikispecies-Eintrag „Gimpel
[1] canoo.net „Gimpel
[1] Wiktionary-Verzeichnis Tiere

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Gimpe, simpel, Wimpel