Giftler

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Giftler (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Giftler

die Giftler

Genitiv des Giftlers

der Giftler

Dativ dem Giftler

den Giftlern

Akkusativ den Giftler

die Giftler

Worttrennung:

Gift·ler, Plural: Gift·ler

Aussprache:

IPA: [ˈɡɪftlɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Giftler (Info)

Bedeutungen:

[1] österreichisch, schweizerisch, umgangssprachlich, abwertend, auch salopp: jemand, der drogenabhängig ist

Herkunft:

abgeleitet vom Substantiv Gift[1] mit dem Suffix (Derivatem) -ler

Synonyme:

[1] Drogenabhängiger, Drogensüchtiger, Junkie, Rauschgiftsüchtiger

Weibliche Wortformen:

[1] Giftlerin

Oberbegriffe:

[1] Person

Beispiele:

[1] „Zugedröhnte Giftler, die auf der Suche nach einem warmen Platz bei sozialen Einrichtungen anklopfen, finden schwer Einlass: Abstinenz, zumindest für den Moment, ist fast überall Aufnahmebedingung.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Duden online „Giftler
[1] Jakob Ebner: Duden Taschenbücher, Wie sagt man in Österreich? Wörterbuch des österreichischen Deutsch. 3., vollständig überarbeitete Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1998, ISBN 3-411-04983-9, „Giftler“, Seite 128
[1] Robert Sedlaczek et al.: Wörterbuch der Alltagssprache Österreichs. 1. Auflage. Haymon Taschenbuch, Innsbruck/Wien 2011, ISBN 978-3-85218-873-7, „Giftler“, Seite 105
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Giftler

Quellen:

  1. Robert Sedlaczek et al.: Wörterbuch der Alltagssprache Österreichs. 1. Auflage. Haymon Taschenbuch, Innsbruck/Wien 2011, ISBN 978-3-85218-873-7, „Giftler“, Seite 105
  2. Arbeiten im Ausnahmezustand. derStandard.at, 7. November 2006, abgerufen am 9. Juli 2011.