Gewässerschutz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gewässerschutz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Gewässerschutz
Genitiv des Gewässerschutzes
Dativ dem Gewässerschutz
dem Gewässerschutze
Akkusativ den Gewässerschutz

Worttrennung:

Ge·wäs·ser·schutz, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ɡəˈvɛsɐˌʃʊʦ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gewässerschutz (Info)

Bedeutungen:

[1] Gesamtheit aller vorbeugenden Sicherheitsmaßnahmen, die Gewässerverschmutzungen verhindern oder dessen Einwirkungen begrenzen

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Gewässer und Schutz

Sinnverwandte Wörter:

[1] Wasserschutz

Beispiele:

[1] „Das Gewässerschutzrecht ist die Summe aller Vorschriften, die dem Gewässerschutz dienen können: also neben den Kernvorschriften des Wasserhaushaltsgesetzes, des Abwasserabgabengesetzes, der Oberflächengewässer- Grundwasser- und Abwasserverordnung. Auch Vorschriften aus anderen Rechtsgebieten, etwa dem Naturschutzrecht, dem Bodenrecht, dem Abfallrecht, dem Wasserwege- und Wasserverkehrsrecht oder dem Strafrecht gehören dazu. Ein umfassender Gewässerschutz ist heute allein auf nationaler Ebene nicht mehr vorstellbar.“[1]

Wortbildungen:

Gewässerschutzpolitik, Gewässerschutzrecht

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Gewässerschutz
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gewässerschutz
[1] canoo.net „Gewässerschutz
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Gewässerschutz
[1] The Free Dictionary „Gewässerschutz
[1] Duden online „Gewässerschutz

Quellen:

  1. Warum muss Wasser rechtlich geschützt werden? www.umweltbundesamt.de, abgerufen am 26. September 2016