Gesetzesvorlage

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gesetzesvorlage (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Gesetzesvorlage die Gesetzesvorlagen
Genitiv der Gesetzesvorlage der Gesetzesvorlagen
Dativ der Gesetzesvorlage den Gesetzesvorlagen
Akkusativ die Gesetzesvorlage die Gesetzesvorlagen

Worttrennung:

Ge·set·zes·vor·la·ge, Plural: Ge·set·zes·vor·la·gen

Aussprache:

IPA: [ɡəˈzɛt͡səsˌfoːɐ̯laːɡə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gesetzesvorlage (Info)

Bedeutungen:

[1] Entwurf einer legislativen Regelung

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Gesetz und Vorlage mit dem Fugenelement -es

Synonyme:

[1] Gesetzentwurf, Gesetzesentwurf

Beispiele:

[1] „Die verabschiedete Gesetzesvorlage einer überarbeiteten Pkw-Maut ebne den Weg für ein flächendeckendes Mautsystem auf europäischer Ebene - zu Lasten und auf Kosten deutscher Autofahrer.“[1]
[1] „Laut der zurückgezogenen Gesetzesvorlage sollten die allgemeine Versicherungspflicht wieder abgeschafft und die staatlichen Zuschüsse und Programme gekürzt werden.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Gesetzentwurf
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gesetzesvorlage
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Gesetzesvorlage
[*] The Free Dictionary „Gesetzesvorlage
[1] Duden online „Gesetzesvorlage

Quellen:

  1. Markus Balser: Maut ohne Grenzen. In: sueddeutsche.de. 29. Januar 2017, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 19. Februar 2017).
  2. Demokraten feiern Rettung von Obamacare. Abgerufen am 31. Mai 2017.