Gesell

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gesell (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Gesell

die Gesellen

Genitiv des Gesellen

der Gesellen

Dativ dem Gesellen

den Gesellen

Akkusativ den Gesellen

die Gesellen

Nebenformen:

Geselle

Worttrennung:

Ge·sell, Plural: Ge·sel·len

Aussprache:

IPA: [ɡəˈzɛl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gesell (Info)
Reime: -ɛl

Bedeutungen:

[1] veraltet: Handwerker, der die Gesellenprüfung erfolgreich abgeschlossen hat
[2] veraltet, abwertend: männliche Person, die nicht besonders geschätzt wird
[3] veraltet: Person, mit der man etwas gemeinsam tut

Beispiele:

[1] „Es sei Feierabend, und nur noch der Gesell sei in der Fabrik mit einem Helfer.“[1]
[2]
[3] „Nur sehr wenige meiner Berliner können noch den Dank lesen, den ihr alter Gesell ihnen abstattet für hingebende Freundschaft und für den bleibenden Gewinn, den der Umgang mit ihnen seinem späteren Leben gebracht hat.“[2]

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag Geselle.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gesell
[1–3] Duden online „Gesell
[*] Wikipedia-Artikel „Gesell
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGesell

Quellen:

  1. Heinrich Lersch: Hammerschläge. In: Projekt Gutenberg-DE. (URL).
  2. Gustav Freytag: Erinnerungen aus meinem Leben. In: Projekt Gutenberg-DE. (URL).