Geruchszahl

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Geruchszahl (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Geruchszahl

die Geruchszahlen

Genitiv der Geruchszahl

der Geruchszahlen

Dativ der Geruchszahl

den Geruchszahlen

Akkusativ die Geruchszahl

die Geruchszahlen

Alternative Schreibweisen:
Geruchzahl

Worttrennung:
Ge·ruchs·zahl, Plural: Ge·ruchs·zah·len

Aussprache:
IPA: [ɡəˈʁʊxsˌt͡saːl], österreichisch auch: [ɡəˈʁuːxsˌt͡saːl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Geruchszahl (Info)

Bedeutungen:
[1] Qualität (das Wiesehr); dimensionsloser, fiktiver Zahlenwert (Adjektiv der Geruchsbelastung)

Abkürzungen:
[1]fachsprachlich: G, GZ

Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Geruch und Zahl, mit dem Fugenelement -s

Synonyme:
[1] Geruchsgewichtung, Geruchswert

Sinnverwandte Wörter:
[1] Geruchsbelastung, Geruchseinheit

Beispiele:
[1] „Die Geruchszahl wird einerseits aus der Tierzahl, der Tierart und ihrer Nutzungsrichtung und andererseits aus der landtechnischen Bewertung des Objektes (lüftungstechnische Ausstattung des Stalles, Entmistung und Fütterung) berechnet.“[1]
[1] „Deswegen ist die Geruchszahl auch dimensionslos und hat nicht wie die Emissionsfracht die Einheit "Geruchseinheiten/Sekunde" [GE/s].“[2]
[1] „Eine Erweiterung/Änderung des Tierbestandes ab Geruchszahl G = 10 nur zulässig, wenn: c)) sich durch Sanierung von bestehenden Stallgebäuden, durch Einbau zusätzlicher Maßnahmen zur Luftreinhaltung oder durch Änderungen des Tierbestandes usw. die Geruchszahl G nicht erhöht.“[3]
[1] „Bezogen auf landwirtschaftliche Tierhaltungsbetriebe ist diese Bestimmung erst ab einer Größe der Geruchszahl G = 20 anzuwenden.“[4]
[1] „Die Geruchszahl wird rein rechnerisch, ausgehend von der Anzahl der Tiere, erhoben.“[5]
[1] „Die Geruchszahl beschreibt, was an Geruchsbelastung aus einem Stall herauskommt – also wie sehr er stinkt.“ [6]

Charakteristische Wortkombinationen:
die dimensionslose Geruchszahl

Wortbildungen:
[1] Geruchszahlberechnung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1]

Quellen:

  1. Richtlinie zur Beurteilung von Immissionen aus der Nutztierhaltung in Stallungen(PDF; 119KB) www.geruch.at, abgerufen am 17. Juli 2014
  2. Stellungnahme zu den Gutachtensergänzungen(PDF; 148KB) www.ooe-umweltanwaltschaft.at, abgerufen am 17. Juli 2014
  3. Steiermärkisches Raumordnungsgesetz 2008 ROG-Neu(PDF; 120KB) www.iv-steiermark.at, abgerufen am 17. Juli 2014
  4. Auswirkung gesetzlicher Veränderungen inBau- und Raumordnung auf land-wirtschaftliche Betriebe in der Steiermark(PDF; 185KB) www.raumberg-gumpenstein.at, abgerufen am 17. Juli 2014
  5. Bauernbund: Die Politik braucht bäuerliche Werte www.bauernzeitung.at, abgerufen am 17. Juli 2014
  6. "Geruchszahl" beschreibt Geruchsbelastung stmv1.orf.at, abgerufen am 17. Juli 2014