Geruchsvermögen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Geruchsvermögen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Geruchsvermögen

Genitiv des Geruchsvermögens

Dativ dem Geruchsvermögen

Akkusativ das Geruchsvermögen

Worttrennung:

Ge·ruchs·ver·mö·gen, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ɡəˈʁʊxsfɛɐ̯ˌmøːɡn̩], österreichisch auch: [ɡəˈʁuːxsfɛɐ̯ˌmøːɡn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Geruchsvermögen (Info)

Bedeutungen:

[1] die Fähigkeiten des Geruchssinns betreffend

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Geruch und Vermögen, mit dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] Geruch, Witterung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Riechvermögen

Gegenwörter:

[1] Geruchsstörungen, Geruchsverlust

Beispiele:

[1] „Manchmal kann nach einem grippalen Infekt das Geruchsvermögen nicht wiederkommen.“[1]
[1] „Der Hund gehört aufgrund seines komplexen Nasenaufbaus, seines großen Riechhirns und des damit verbundenen Geruchsvermögens zu den Makromaten.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein hervorragendes Geruchsvermögen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Artikel „Geruchsvermögen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Geruchsvermögen
[1] canoonet „Geruchsvermögen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGeruchsvermögen
[1] Duden online „Geruchsvermögen

Quellen:

  1. Die homöopathische Behandlung von Geruchs- und Geschmackstörungen www.dr-friese.de, abgerufen am 24. Januar 2014
  2. Geruchsvermögen des Hundes www.mantrailing-bloodhound.de, abgerufen am 24. Januar 2014

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Geschmacksvermögen