Gerichtsbarkeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gerichtsbarkeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Gerichtsbarkeit

die Gerichtsbarkeiten

Genitiv der Gerichtsbarkeit

der Gerichtsbarkeiten

Dativ der Gerichtsbarkeit

den Gerichtsbarkeiten

Akkusativ die Gerichtsbarkeit

die Gerichtsbarkeiten

Worttrennung:
Ge·richts·bar·keit, Plural: Ge·richts·bar·kei·ten

Aussprache:
IPA: [ɡəˈʁɪçt͡sbaːɐ̯kaɪ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gerichtsbarkeit (Info)

Bedeutungen:
[1] Befugnis, Recht zu sprechen
[2] Institutionen der Rechtsprechung und -pflege
[3] Ausübung der Rechtsprechung und -pflege

Herkunft:
Ableitung zu einem außer Gebrauch geratenen frühneuhochdeutschen Adjektiv gerichtbar mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -keit. Das Wort ist seit dem 16. Jahrhundert belegt, bis zum 18. Jahrhundert auch in der Form Gerichtbarkeit.[1]

Unterbegriffe:
[2] Arbeitsgerichtsbarkeit, Finanzgerichtsbarkeit, Kirchengerichtsbarkeit, Schiedsgerichtsbarkeit, Sozialgerichtsbarkeit, Sportgerichtsbarkeit, Strafgerichtsbarkeit, Verwaltungsgerichtsbarkeit, Zivilgerichtsbarkeit

Beispiele:
[1] „Sie besitzen sogar eine eigene Gerichtsbarkeit, eigene Kirchenhoheit und eine eigene Polizei.“[2]
[2] „Aus diesen Grundgesetzartikeln wird nicht nur deutlich, welche fünf selbstständigen Gerichtsbarkeiten bestehen, sondern auch, dass die instanzmäßig höchsten Gerichte in diesen Gerichtsbarkeiten oberste Gerichtshöfe des Bundes sind.“[3]
[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Wikipedia-Artikel „Gerichtsbarkeit
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gerichtsbarkeit
[2] canoonet „Gerichtsbarkeit
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGerichtsbarkeit
[1, 2] The Free Dictionary „Gerichtsbarkeit
[1, 3] Duden online „Gerichtsbarkeit

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „1Gericht“
  2. Heinz Ohff: Der grüne Fürst. Das abenteuerliche Leben des Hermann Pückler-Muskau. Piper, München 1991, ISBN 3-492-11751-1, Seite 22.
  3. Niedersächsisches Justizministerium: Fünf Gerichtsbarkeiten. Zugriff 11.1.13.