Generalstreik

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Generalstreik (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2

Plural 1 Plural 2

Nominativ der Generalstreik der Generalstreik

die Generalstreiks die Generalstreike

Genitiv des Generalstreiks des Generalstreikes
des Generalstreiks

der Generalstreiks der Generalstreike

Dativ dem Generalstreik dem Generalstreik
dem Generalstreike

den Generalstreiks den Generalstreiken

Akkusativ den Generalstreik den Generalstreik

die Generalstreiks die Generalstreike

Anmerkung:

Die Deklination 2 (Singular 2, Plural 2) wird selten verwendet.

Worttrennung:

Ge·ne·ral·streik, Plural 1: Ge·ne·ral·streiks, Plural 2: Ge·ne·ral·strei·ke

Aussprache:

IPA: [ɡenəˈʀaːlˌʃtʀaɪ̯k]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Generalstreik (Info)

Bedeutungen:

[1] Streik aller Arbeitnehmer eines Staates

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem gebundenen Lexem General- und dem Substantiv Streik

Oberbegriffe:

[1] Streik

Beispiele:

[1] „Reisende nach Italien müssen sich auf Behinderungen einstellen. Die italienischen Gewerkschaften haben für den 29. November zu einem Generalstreik aufgerufen.“[1]
[1] „Die Betriebe arbeiten nicht, der Generalstreik mit unbestimmter Dauer ist verkündet.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Generalstreik
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Generalstreik
[1] canoo.net „Generalstreik
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGeneralstreik
[1] The Free Dictionary „Generalstreik
[1] Duden online „Generalstreik

Quellen:

  1. Antje Blinda: Flug- und Bahnverkehr: Generalstreik in Italien wird Urlauber treffen. In: Spiegel Online. 27. November 2012, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 6. Januar 2013).
  2. Ernst Toller: Eine Jugend in Deutschland. Reclam, Stuttgart 2013, ISBN 978-3-15-018688-6, Seite 148. Erstauflage 1933.