Generalsekretär

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Generalsekretär (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Generalsekretär

die Generalsekretäre

Genitiv des Generalsekretärs
des Generalsekretäres

der Generalsekretäre

Dativ dem Generalsekretär

den Generalsekretären

Akkusativ den Generalsekretär

die Generalsekretäre

Worttrennung:
Ge·ne·ral·se·kre·tär, Plural: Ge·ne·ral·se·kre·tä·re

Aussprache:
IPA: [ɡenəˈʁaːlzekʁeˌtɛːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Generalsekretär (Info)

Bedeutungen:
[1] Führungskraft der Verwaltung einer Organisation, wie einer Partei, eines Verbands oder einer internationalen Organisation

Synonyme:
[1] Chefsekretär

Weibliche Wortformen:
[1] Generalsekretärin

Oberbegriffe:
[1] Sekretär

Unterbegriffe:
[1] Generalsekretär der KPdSU, NATO-Generalsekretär, UNO-Generalsekretär

Beispiele:
[1] Hubertus Heil war von 2005 bis 2009 Generalsekretär der SPD.
[1] „Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen plädierte bei der Sicherheitskonferenz in München für neue Partnerschaften mit Ländern wie China, Indien und Pakistan.“[1]
[1] „›Was liegt, das pickt‹, sagt ÖVP-Generalsekretär Gernot Blümel zum Koalitionspakt – und daran müssten sich jetzt beide Regierungsparteien halten.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Generalsekretär
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Generalsekretär
[1] canoonet „Generalsekretär
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGeneralsekretär
[1] The Free Dictionary „Generalsekretär
[1] Duden online „Generalsekretär

Quellen:

  1. ZEIT ONLINE, dpa, reuters: Sicherheitskonferenz: Eine Nato der schnellen, globalen Einmischung. In: Zeit Online. 7. Februar 2010, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 22. März 2013).
  2. Nein zu Gesamtschule: ÖVP pocht auf Pakt. In: oe1.orf.at. Abgerufen am 5. März 2014.