Generaloberstabsarzt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Generaloberstabsarzt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Generaloberstabsarzt

die Generaloberstabsärzte

Genitiv des Generaloberstabsarzts
des Generaloberstabsarztes

der Generaloberstabsärzte

Dativ dem Generaloberstabsarzt

den Generaloberstabsärzten

Akkusativ den Generaloberstabsarzt

die Generaloberstabsärzte

[2] Generaloberstabsarzt Ingo Patschke (r.)

Worttrennung:

Ge·ne·ral·ober·stabs·arzt, Plural: Ge·ne·ral·ober·stabs·ärz·te

Aussprache:

IPA: [ɡenəˈʁaːlˌʔoːbɐʃtaːpsʔaːɐ̯t͡st], [ɡenəˈʁaːlˌʔoːbɐʃtaːpsʔaʁt͡st]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Sanitätsdienst: Generalsdienstgrad
[1a] Bundeswehr, Wehrmacht: über dem Generalstabsarzt, höchster Generalsdienstgrad
[1b] Landstreitkräfte Österreich-Ungarns: Sanitätsoffiziersrang auf der Stufe des Feldmarschall-Leutnants
[2] Militär: Offizier, der den Rang eines Generaloberstabsarztes innehat

Abkürzungen:

[1] GenOStArzt, GOSA

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven General und Oberstabsarzt

Synonyme:

[1a] Marine: Admiraloberstabsarzt (im Sanitätswesen)
[1a] Bundeswehr: Vizeadmiral (Marine), Generalleutnant (Heer, Luftwaffe)
[1a] Wehrmacht: General (mit dem Zusatz der Waffengattung) [Heer, Luftwaffe], SS-Obergruppenführer (Schutzstaffel)
[1b] Heer: Feldmarschall-Leutnant

Oberbegriffe:

[1] Generalsdienstgrad, Generalsrang

Unterbegriffe:

[2] Inspekteur des Sanitätsdienstes

Beispiele:

[1] „Der Wehrbeauftragte hat den Generaloberstabsarzt Dr. Kurt-Bernhard Nakath allerdings schon lange im Visier.“[1]
[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Generaloberstabsarzt
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Generaloberstabsarzt

Quellen:

  1. Die Zeit, 15. März 2010, Nr. 11