Gemeindehaus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gemeindehaus (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Gemeindehaus

die Gemeindehäuser

Genitiv des Gemeindehauses

der Gemeindehäuser

Dativ dem Gemeindehaus
dem Gemeindehause

den Gemeindehäusern

Akkusativ das Gemeindehaus

die Gemeindehäuser

Worttrennung:

Ge·mein·de·haus, Plural: Ge·mein·de·häu·ser

Aussprache:

IPA: [ɡəˈmaɪ̯ndəˌhaʊ̯s]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gemeindehaus (Info)

Bedeutungen:

[1] Gebäude, in dem die Verwaltung einer Ortschaft untergebracht ist und in dem auch der Rat tagt
[2] Gebäude, in dem Veranstaltungen und Versammlungen in einer Ortschaft stattfinden
[3] Gebäude im Besitz einer Kirchengemeinde, in dem dessen Verwaltung untergebracht ist oder in dem auch Gottesdienste stattfinden (etwa in Freikirchen)

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Gemeinde und Haus

Synonyme:

[1, 2] Rathaus einer Gemeinde
[2] Dorfgemeinschaftshaus als Synonym zu Bürgersaal

Oberbegriffe:

[1–3] Haus, Gebäude, Raum

Beispiele:

[1] Im Gemeindehaus sind Verwaltung und Rat untergebracht, und es wird für Familienfeiern genutzt.
[2] Das Gemeindehaus wird nur für öffentliche Veranstaltungen in der Gemeinde genutzt.
[3] Morgen nachmittag ist im Gemeindehaus Kindergottesdienst.
[3] „Da es in dem Ort keine Kirche gibt, wird der Gottesdienst in der Schule abgehalten, die auch als Gemeindehaus dient.“[1]

Wortbildungen:

Gemeindehausordnung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Wikipedia-Artikel „Gemeindehaus
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Gemeindehaus
[2, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gemeindehaus
[2] canoonet „Gemeindehaus
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGemeindehaus

Quellen:

  1. Jörg-Thomas Titz: InselTrip Färöer. Reise Know-How Verlag Peter Rump, Bielefeld 2017, ISBN 978-3-8317-2904-3, Seite 61.