Geldmangel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Geldmangel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Geldmangel

die Geldmängel

Genitiv des Geldmangels

der Geldmängel

Dativ dem Geldmangel

den Geldmängeln

Akkusativ den Geldmangel

die Geldmängel

Worttrennung:

Geld·man·gel, Plural: Geld·män·gel

Aussprache:

IPA: [ˈɡɛltˌmaŋl̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Geldmangel (Info)

Bedeutungen:

[1] Mangel an Geld

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Geld und Mangel

Oberbegriffe:

[1] Mangel

Beispiele:

[1] Das Bauvorhaben musste aus Geldmangel eingestellt werden.
[1] „Ihre Gehälter wurden aus Geldmangel pauschal gekürzt, manchmal bei gleicher Arbeitszeit um die Hälfte.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Geldmangel
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Geldmangel
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Geldmangel
[1] canoonet.eu „Geldmangel
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGeldmangel
[*] The Free Dictionary „Geldmangel
[1] Duden online „Geldmangel
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Geldmangel
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Geldmangel

Quellen:

  1. Sven Felix Kellerhoff: Heimatfront. Der Untergang der heilen Welt - Deutschland im Ersten Weltkrieg. Quadriga, Köln 2014, ISBN 978-3-86995-064-8, Seite 148.