Geldbaum

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Geldbaum (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Geldbaum die Geldbäume
Genitiv des Geldbaums
des Geldbaumes
der Geldbäume
Dativ dem Geldbaum
dem Geldbaume
den Geldbäumen
Akkusativ den Geldbaum die Geldbäume

Worttrennung:

Geld·baum, Plural: Geld·bäu·me

Aussprache:

IPA: [ˈɡɛltbaʊ̯m]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Geldbaum (Info)

Bedeutungen:

[1] eine Pflanzenart (Crassula ovata) aus der Gattung Dickblatt, deren Heimat das südliche Afrika ist

Herkunft:

Zusammensetzung aus Substantiv Geld und Substantiv Baum

Synonyme:

[1] Jadebaum, Pfennigbaum, fälschlicherweise oder volksetymologisch auch: Deutsche Eiche, Fetthenne

Oberbegriffe:

[1] Dickblatt, wissenschaftlich: Crassula
[1] Sukkulente; Zimmerpflanze, Zierpflanze

Unterbegriffe:

[1] Sichel-Dickblatt, (Crassula falcata), Bärlapp-Dickblatt, (Crassula lycopodioides), Felsen-Dickblatt, (Crassula rupestris), Geselliges Dickblatt, (Crassula socialis), (Crassula teres)

Beispiele:

[1] Der Geldbaum zählt zu meinen Lieblingspflanzen.
[1] Der Geldbaum besitzt als Sukkulente die Fähigkeit, Wasser in den Blättern zu speichern.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Geldbaum
[1] Barbara Kaltz (Herausgeber): Wahrig, Deutsches Wörterbuch. Mit einem Lexikon der deutschen Sprachlehre. Mosaik-Verlag, München 1986, ISBN 3-570-03648-0, DNB 861219295
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGeldbaum