Geld stinkt nicht

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Geld stinkt nicht (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:

Geld stinkt nicht

Aussprache:

IPA: [ɡɛlt ʃtɪŋkt nɪçt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Geld stinkt nicht (Info)

Bedeutungen:

[1] die Herkunft von Geld spielt keine Rolle

Herkunft:

von der lateinischen Redewendung pecunia non olet → la
Diese Redewendung kam ursprünglich vom römischen Kaiser Vespasian. Er wollte möglichst viel Geld einnehmen und gründete deshalb auf möglichst viele Dinge Steuern. So wie auch auf den Gang in die Latrine. Vespasians Sohn Titus war nicht mit der Meinung seines Vaters einverstanden. Als die beiden über diese neue Steuer sprachen, hielt Kaiser Vespasian das Geld der Steuern seinem Sohn unter die Nase und fragte ihn, ob das Geld durch die Latrinensteuer denn stinke. - Natürlich stinke das Geld nicht, antwortete darauf Titus.[Quellen fehlen]

Beispiele:

[1] Geld stinkt nicht, aber die Art wie es verdient wird.
[1] Geld stinkt nicht und alles ist käuflich.
[1] Gewaschenes Geld stinkt nicht, macht aber stinkreich.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] GEOlino vom 23.11.2011
[1] Wikipedia-Artikel „Pecunia non olet
[1] Redensarten-Index „Geld stinkt nicht