Gehaltsabrechnung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gehaltsabrechnung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Gehaltsabrechnung

die Gehaltsabrechnungen

Genitiv der Gehaltsabrechnung

der Gehaltsabrechnungen

Dativ der Gehaltsabrechnung

den Gehaltsabrechnungen

Akkusativ die Gehaltsabrechnung

die Gehaltsabrechnungen

Worttrennung:

Ge·halts·ab·rech·nung, Plural: Ge·halts·ab·rech·nun·gen

Aussprache:

IPA: [ɡəˈhalt͡sʔapˌʁɛçnʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gehaltsabrechnung (Info)

Bedeutungen:

[1] Dokument (als Papier oder Datei), welche(s) für einen Arbeitnehmer vom Arbeitgeber zur Gehaltsauszahlung erstellt wird, damit der Arbeitnehmer diese Auszahlung kontrollieren kann; es enthält regelmäßig den Bruttolohn, Abgaben und Steuern sowie den Nettolohn
[2] Abteilung in einem Unternehmen, das [1] erstellt

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammmengesetzt aus den Substantiven Gehalt und Abrechnung sowie dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] Entgeltabrechnung, Lohnabrechnung, Lohnstreifen, Verdienstabrechnung, Verdienstnachweis

Oberbegriffe:

[1] Abrechnung

Beispiele:

[1] „'Das hier ist meine letzte Gehaltsabrechnung: 3182 Rubel, das sind 90 Euro.'“[1]
[1] „Früher musste man [für eine Bonitätsprüfung] häufig bei seiner Bank oder bei seinem Vermieter seine Gehaltsabrechnung vorlegen […]“[2]
[1] „Dein Einkommen musst du in Form von Gehaltsabrechnungen bei der kreditgebenden Bank nachweisen.“[3]
[1] [2010:] „[…] die monatliche Gehaltsabrechnung im Briefumschlag [könnte] in Deutschland bald der Vergangenheit angehören.“[4]
[1] [Nepotismus:] „Penelope Fillon habe über die Jahre 500.000 Euro aus einer parlamentarischen Mitarbeiterpauschale erhalten, schreibt der 'Canard' und beruft sich dabei auf Gehaltsabrechnungen.[5]
[1] „Bei der Gehaltsabrechnung berücksichtigt der Arbeitgeber im beschränkten Umfang und nur pauschal die steuerlich abzugsfähigen Kosten des Arbeitnehmers.“[6]
[1] „[Der Bäcker Wentzlaff] rechnet die Kassenbeiträge seiner Mitarbeiter zwei Mal ab, weil die Sozialkassen nicht warten wollen, bis die exakte Gehaltsabrechnung vorliegt.“[7]
[1] „Eigene Rechte haben die [tamilischen] Arbeiterinnen in der Regel keine. 'Sie bekommen keinen Arbeitsvertrag, keinen Fabrikausweis, es gibt keine Gehaltsabrechnungen oder sonst etwas, aus dem das Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Verhältnis hervorgeht', so die Autorin der Studie.“[8]
[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Verb: jemandem die Gehaltsabrechnung aushändigen, eine Gehaltsabrechnung erstellen, eine Gehaltsabrechnung kontrollieren, eine Gehaltsabrechnung prüfen, jemandem die Gehaltsabrechnung zuschicken
[1] mit Adjektiv: monatliche Gehaltsabrechnung
[2] mit Verb: in der Gehaltsabrechnung arbeiten

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gehaltsabrechnung
[*] canoonet „Gehaltsabrechnung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGehaltsabrechnung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Gehaltsabrechnung
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Gehaltsabrechnung
[1] The Free Dictionary „Gehaltsabrechnung
[1, 2] Duden online „Gehaltsabrechnung

Quellen:

  1. Andrea Rehmsmeier: Russlands neue Arbeiterbewegung – Freie Gewerkschaften gewinnen an Einfluss. In: Deutschlandradio. 19. Januar 2007 (Deutschlandfunk / Köln, Sendereihe: Europa heute, URL, abgerufen am 18. Dezember 2018).
  2. Stefan Römermann: Verbraucher-Scoring – „Viele wissen nicht, dass sie ständig bewertet werden“. In: Deutschlandradio. 1. November 2018 (Deutschlandfunk / Köln, Interview mit Gerd Gigerenzer vom Sachverständigenrat für Verbraucherfragen, Text und Audio, Dauer 07:37 mm:ss, URL, abgerufen am 18. Dezember 2018).
  3. Quicktipp: Geld Null-Prozent-Finanzierungen: Das musst du wissen. In: Mitteldeutscher Rundfunk. 1. Dezember 2017 (URL, abgerufen am 18. Dezember 2018).
  4. Internet – Die Lohnabrechnung soll demnächst per Internet zum Arbeitnehmer kommen. In: Deutschlandradio. 16. Januar 2010 (Deutschlandfunk / Köln, Sendereihe: Computer und Kommunikation, URL, abgerufen am 18. Dezember 2018).
  5. Frankreich – Fillon beklagt "Schlammschlacht" um seine Frau. In: Deutsche Welle. 25. Januar 2017 (URL, abgerufen am 18. Dezember 2018).
  6. Neuerungen bei der Steuererklärung. In: Mitteldeutscher Rundfunk. 27. Februar 2018 (URL, abgerufen am 18. Dezember 2018).
  7. Ralf Geißler: Dokumentation in der Wirtschaft – Handwerker klagen über zu viel Bürokratie. In: Mitteldeutscher Rundfunk. 22. Mai 2018 (URL, abgerufen am 18. Dezember 2018).
  8. Esther Felden: Asien Die "unglücklichen Bräute" von Tamil Nadu. In: Deutsche Welle. 5. Juni 2016 (URL, abgerufen am 18. Dezember 2018).
  9. Cambridge Dictionaries: „pay slip“ (britisch), „pay slip“ (US-amerikanisch)