Gefahrenquelle

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gefahrenquelle (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Gefahrenquelle die Gefahrenquellen
Genitiv der Gefahrenquelle der Gefahrenquellen
Dativ der Gefahrenquelle den Gefahrenquellen
Akkusativ die Gefahrenquelle die Gefahrenquellen

Worttrennung:

Ge·fah·ren·quel·le, Plural: Ge·fah·ren·quel·len

Aussprache:

IPA: [ɡəˈfaːʀənˌkvɛlə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] etwas, das sich für jemanden als gefährlich erweisen kann

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Gefahr und Quelle mit dem Fugenelement -en

Beispiele:

[1] „Die arbeiten an den Sehenswürdigkeiten und sind hauptsächlich damit beschäftigt, zu erklären, dass beispielsweise Þingvellir eine Art heiliger Ort ist, an dem es sich zu benehmen gilt, und Touristen davor zu bewahren, in den zahlreichen Gefahrenquellen ums Leben zu kommen.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Gefahrenquelle
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gefahrenquelle
[*] canoo.net „Gefahrenquelle
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGefahrenquelle
[1] The Free Dictionary „Gefahrenquelle
[1] Duden online „Gefahrenquelle

Quellen:

  1. Thilo Mischke: Húh! Die Isländer, die Elfen und ich. Unterwegs in einem sagenhaften Land. Ullstein, Berlin 2017, ISBN 978-3-86493-052-2, Seite 38.