Gefahrengebiet

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gefahrengebiet (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Gefahrengebiet die Gefahrengebiete
Genitiv des Gefahrengebietes
des Gefahrengebiets
der Gefahrengebiete
Dativ dem Gefahrengebiet
dem Gefahrengebiete
den Gefahrengebieten
Akkusativ das Gefahrengebiet die Gefahrengebiete

Worttrennung:

Ge·fah·ren·ge·biet, Plural: Ge·fah·ren·ge·bie·te

Aussprache:

IPA: [ɡəˈfaːʀənɡəˌbiːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gefahrengebiet (Info)

Bedeutungen:

[1] Areal, in dem Gefahr herrscht
[2] Luftfahrt: ein Luftraum, der für Aktivitäten vorgesehen ist, die eine Gefahr für Luftfahrzeuge darstellen
[3] Hamburger Polizeirecht: ein Gebiet im öffentlichen Raum, in dem auf Grund von konkreten Lageerkenntnissen anzunehmen ist, dass in diesem Gebiet Straftaten von erheblicher Bedeutung begangen werden

Herkunft:

Zusammensetzung (Determinativkompositum) aus dem Substantiv Gefahr, dem Fugenelement -en und dem Substantiv Gebiet

Oberbegriffe:

[1] Gebiet

Beispiele:

[1] „Wegen besonders gewalttätiger Piraterie wurde die Küste zum Gefahrengebiet erklärt.“[1]
[2] Gefahrengebiete dienen der Flugsicherheit.
[3] „Die Hamburger Polizei hat große Teile der Sternschanze, Altonas und St. Paulis zum Gefahrengebiet erklärt.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[2, 3] Wikipedia-Artikel „Gefahrengebiet
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gefahrengebiet
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGefahrengebiet
[1] Duden online „Gefahrengebiet

Quellen:

  1. Christiane Schott: 325 Überfälle im Jahr. In: Die Zeit. 17. November 2005, ISSN 0044-2070 (http://www.zeit.de/2005/47/325_Ueberfaelle_im_Jahr, abgerufen am 26. Januar 2014).
  2. Polizei greift im "Gefahrengebiet" durch. NDR, 6. Januar 2014, abgerufen am 26. Januar 2014.