Gefängnisstrafe

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gefängnisstrafe (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Gefängnisstrafe die Gefängnisstrafen
Genitiv der Gefängnisstrafe der Gefängnisstrafen
Dativ der Gefängnisstrafe den Gefängnisstrafen
Akkusativ die Gefängnisstrafe die Gefängnisstrafen

Worttrennung:

Ge·fäng·nis·stra·fe, Plural: Ge·fäng·nis·stra·fen

Aussprache:

IPA: [ɡəˈfɛŋnɪsˌʃtʀaːfə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gefängnisstrafe (Info)

Bedeutungen:

[1] allgemein: ein zur Bestrafung eines Vergehens gerichtlich angeordneter Gefängnisaufenthalt
[2] speziell, deutsche Rechtsprechung bis 1970: eine Haftstrafe zwischen einem Tag und fünf Jahren ohne generelle Arbeitspflicht

Herkunft:

Determinativkompositum aus Gefängnis und Strafe

Synonyme:

[1] Haftstrafe, Freiheitsstrafe, kurz: Gefängnis

Gegenwörter:

[1] Geldstrafe, Bewährungsstrafe
[2] Zuchthausstrafe

Oberbegriffe:

[1, 2] Strafe

Beispiele:

[1] Der Angeklagte wurde zu einer dreijährigen Gefängnisstrafe verurteilt.
[1] „Max hörte ihn erzählen, wie er einen Hilfsrabbiner vor einer Gefängnisstrafe bewahrt habe.“[1]
[2] „Nach alledem wurde der bauleitende Architekt zu einer Gefängnisstrafe von 20 Tagen, der selbständige Architekt zu einer Gefängnisstrafe von 30 Tagen und der Unternehmer zu einer Gefängnisstrafe von 40 Tagen verurteilt.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[2] Wikipedia-Artikel „Gefängnisstrafe
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Gefängnisstrafe“.
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gefängnisstrafe
[1] canoo.net „Gefängnisstrafe
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGefängnisstrafe
[1] The Free Dictionary „Gefängnisstrafe
[1] Duden online „Gefängnisstrafe

Quellen:

  1. Isaac Bashevis Singer: Max, der Schlawiner. Roman. Axel Springer Verlag, Berlin 2011, ISBN 978-3-942656-32-0, Seite 18. Englisches Original 1991.
  2. Abwassertechnische Vereinigung (Herausgeber): Berichte der Abwassertechnischen Vereinigung. Ausgaben 9–10, 1958