Gedenkgottesdienst

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gedenkgottesdienst (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Gedenkgottesdienst

die Gedenkgottesdienste

Genitiv des Gedenkgottesdiensts
des Gedenkgottesdienstes

der Gedenkgottesdienste

Dativ dem Gedenkgottesdienst

den Gedenkgottesdiensten

Akkusativ den Gedenkgottesdienst

die Gedenkgottesdienste

Worttrennung:

Ge·denk·got·tes·dienst, Plural: Ge·denk·got·tes·diens·te

Aussprache:

IPA: [ɡəˈdɛŋkˌɡɔtəsdiːnst]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gedenkgottesdienst (Info)

Bedeutungen:

[1] Religion: Gottesdienst, der dazu abgehalten wird, damit die Teilnehmer die Erinnerung an etwas oder jemanden pflegen

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs gedenken und Gottesdienst

Oberbegriffe:

[1] Gottesdienst

Beispiele:

[1] „Nach dem Gedenkgottesdienst habe ich mich zum nachtdunklen Strand verdrückt.“[1]
[1] „Nicht einmal zum Gedenkgottesdienst für meinen Freund George Tiller in Denver konnten ich und meine Familie gemeinsam fahren.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gedenkgottesdienst
[*] canoo.net „Gedenkgottesdienst
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGedenkgottesdienst
[1] The Free Dictionary „Gedenkgottesdienst
[1] Duden online „Gedenkgottesdienst

Quellen:

  1. Günter Grass: Im Krebsgang. Eine Novelle. Steidl, Göttingen 2002, ISBN 3-88243-800-2, Seite 98.
  2. Warren Herrn, Übersetzer: Johann Grolle: „Sie beteten für meine Exekution“. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 52, 2015, Seite 118-119, Zitat: Seite 119.