Gaststube

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gaststube (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Gaststube die Gaststuben
Genitiv der Gaststube der Gaststuben
Dativ der Gaststube den Gaststuben
Akkusativ die Gaststube die Gaststuben

Worttrennung:

Gast·stu·be, Plural: Gast·stu·ben

Aussprache:

IPA: [ˈɡastˌʃtuːbə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gaststube (Info)

Bedeutungen:

[1] Gastronomie: Raum für die Gäste eines Lokals

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Gast und Stube

Synonyme:

[1] Gastraum

Oberbegriffe:

[1] Gastronomie

Beispiele:

[1] „Kalübbe geht durch den Mittelgang der Gaststube zur Tonbank hin.“[1]
[1] „Gerade wollte ich die Gaststube betreten, als mich der folgende Dialog zögern ließ.“[2]
[1] „Die Gaststube war geschmückt mit Ansichten von Manhattan.“[3]
[1] „Die Gaststube war fast leer; zwei Männer saßen am Ende eines langen Tisches.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Gaststube
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gaststube
[1] canoo.net „Gaststube
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGaststube
[1] The Free Dictionary „Gaststube
[1] Duden online „Gaststube

Quellen:

  1. Hans Fallada: Bauern, Bonzen und Bomben. Roman. Aufbau, Berlin 2011, ISBN 978-3-7466-2793-9, Seite 28. Erstveröffentlichung 1931.
  2. John Goldsmith: Die Rückkehr zur Schatzinsel. vgs verlagsgesellschaft, Köln 1987, ISBN 3-8025-5046-3, Seite 179. Englisches Original „Return to Treasure Island“ 1985.
  3. Stephan Wackwitz: Osterweiterung. Zwölf Reisen. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/Main 2010, ISBN 978-3-596-17459-1, Seite 45.
  4. Christopher Morley: Eine Buchhandlung auf Reisen. Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2016, ISBN 978-3-455-65139-3, Seite 73. Englisches Original 1917.