Gastrulation

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gastrulation (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Gastrulation

die Gastrulationen

Genitiv der Gastrulation

der Gastrulationen

Dativ der Gastrulation

den Gastrulationen

Akkusativ die Gastrulation

die Gastrulationen

Worttrennung:

Gas·t·ru·la·ti·on, Plural: Gas·t·ru·la·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [ɡastʁulaˈt͡si̯oːn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Zoologie: Phase der Embryonalentwicklung, bei der sich die Gastrula bildet

Beispiele:

[1] „Während dieses Prozesses, in der Biologie Gastrulation genannt, bilden die Zellen drei Keimblätter: Zuerst ein äußeres Blatt, das Ektoderm.“[1]
[1] „Tatsächlich handelt es sich bei der frühen Embryonalentwicklung weniger um ein Wachsen, als vielmehr um eine Ausdifferenzierung scheinbar unspezifischen Rohmaterials, bei der sich eine Eizelle zunächst in mehrere kleinere, sonst aber gleich beschaffene Zellen teilt, aus denen im Zuge der so genannten Gastrulation Zellen unterschiedlichen Typs entstehen, die sich dann zu Organen und anderen Teilen des Körpers fortentwickeln.“[2]
[1] „Wir können die Modificationen, welche die Gastrulation bei den Hydrozoen zeigt, in zwei Hauptgruppen eintheilen.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Gastrulation
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gastrulation
[1] Duden online „Gastrulation
[1] wissen.de – Wörterbuch „Gastrulation
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Gastrulation“ auf wissen.de
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Gastrulation
[1] Lexikon der Biologie. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 1999 auf spektrum.de, „Gastrulation
[1] Lexikon der Neurowissenschaft. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2000 auf spektrum.de, „Gastrulation

Quellen:

  1. Evolutionsbiologie: Forscher knacken Evolutionscode - FOCUS Online. In: FOCUS Online. 11. Oktober 2007, ISSN 0943-7576 (URL, abgerufen am 3. Juli 2020).
  2. Claus Thomsen: Der Mensch ist doch kein Auto - WELT. In: Welt Online. 13. August 2004, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 3. Juli 2020).
  3. Berthold Hatschek: Lehrbuch der Zoologie. Eine morphologische Übersicht des Thierreiches zur Einführung in das Studium dieser Wissenschaft. 1888, Seite 100 (Zitiert nach Google Books)