Gastgeschenk

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gastgeschenk (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Gastgeschenk

die Gastgeschenke

Genitiv des Gastgeschenks
des Gastgeschenkes

der Gastgeschenke

Dativ dem Gastgeschenk
dem Gastgeschenke

den Gastgeschenken

Akkusativ das Gastgeschenk

die Gastgeschenke

Worttrennung:

Gast·ge·schenk, Plural: Gast·ge·schen·ke

Aussprache:

IPA: [ˈɡastɡəˌʃɛŋk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gastgeschenk (Info)

Bedeutungen:

[1] ein Geschenk, das der Gast seinem Gastgeber überreicht
[2] ein Geschenk, das der Gastgeber seinem Gast überreicht

Herkunft:

Determinativkompositum aus Gast und Geschenk

Sinnverwandte Wörter:

[1] Mitbringsel

Oberbegriffe:

[1, 2] Geschenk

Beispiele:

[1] „Meine Eltern überlegen, was sie Maika als Gastgeschenk mitnehmen sollen.“[1]
[1] „Man begrüßte sich herzlich, Tom übergab ein kleines Gastgeschenk, und aus der Küche trat Emely, eine schlanke, wache Frau in legerer Kleidung.“[2]
[2] „Hier kann man diese heiter geschriebene Posse als Faksimile käuflich erwerben oder von Annemarie Kellner als freundliches Gastgeschenk verehrt bekommen, wenn man eine etwas größere Feier bestellt.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Artikel „Gastgeschenk
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gastgeschenk
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGastgeschenk
[1] The Free Dictionary „Gastgeschenk
[1, 2] Duden online „Gastgeschenk

Quellen:

  1. Erwin Strittmatter: Der Laden. Roman. Aufbau Verlag, Berlin/Weimar 1983, Seite 62.
  2. Rainer Heuser: Ein einmaliger Kontakt. RAM-Verlag, Lüdenscheid 2019, ISBN 978-3-942303-83-5, Seite 61.
  3. Matthias Kaiser: Der Eichsfeld Report. Art de Cuisine, Erfurt 2009, ISBN 978-3-9811537-3-6, Seite 256.