Gartentor

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gartentor (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Gartentor die Gartentore
Genitiv des Gartentores
des Gartentors
der Gartentore
Dativ dem Gartentor
dem Gartentore
den Gartentoren
Akkusativ das Gartentor die Gartentore

Worttrennung:

Gar·ten·tor, Plural: Gar·ten·to·re

Aussprache:

IPA: [ˈɡaʁtn̩ˌtoːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gartentor (Info)

Bedeutungen:

[1] Zugang zu einem Garten

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Garten und Tor

Synonyme:

[1] Gartenpforte, Gartentür

Oberbegriffe:

[1] Tor

Beispiele:

[1] Durch das Gartentor gelang man zu ihrem kleinen Gemüsebeet.
[1] „Der Vater knallte mit dem Hacken seines festen Schuhs das Gartentor hinter sich zu und schob das Fahrrad an mir vorbei.“[1]
[1] „Er hatte das Gartentor aufgeschlossen, verriegelte es aber wieder hinter uns.“[2]
[1] „Sam springt auf und läuft bellend zum Gartentor.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Gartentor
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gartentor
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Gartentor
[1] The Free Dictionary „Gartentor
[1] Duden online „Gartentor
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGartentor

Quellen:

  1. Ulla Hahn: Aufbruch. Roman. 5. Auflage. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2010, ISBN 978-3-421-04263-7, Seite 162.
  2. Janosch: Polski Blues. Roman. Goldmann, München 1991, ISBN 978-3-442-30417-2, Seite 147.
  3. Mechtild Borrmann: Grenzgänger. Die Geschichte einer verlorenen deutschen Kindheit. Roman. Droemer, München 2019, ISBN 978-3-426-30608-6, Seite 39.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Garrotten