GAU

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

GAU (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Abkürzung[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der GAU die GAUs
Genitiv des GAUs der GAUs
Dativ dem GAU den GAUs
Akkusativ den GAU die GAUs

Aussprache:

IPA: [ɡaʊ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild GAU (Info)
Reime: -aʊ̯

Bedeutungen:

[1] Größter Anzunehmender Unfall: schwerwiegendster Störfall eines Kernkraftwerks, für den es konstruktiv vorbereitet sein muss, den es also noch verkraften kann ohne dass es zu relevanten Freisetzungen von Radioaktivität kommt (dieses historische Konzept ist heute ersetzt durch die Auslegungsstörfälle im Konzept der gestaffelten Sicherheit)
[2] übertragen: besonders schlimme Entwicklung, besonders schlimmer Zustand in beliebigen Bereichen

Synonyme:

[1] größter anzunehmender Unfall, Auslegungsstörfall, Auslegungsunfall

Sinnverwandte Wörter:

[1] Störfall
[2] Desaster, Katastrophe, Worst Case

Oberbegriffe:

[1] Unfall

Unterbegriffe:

[1] Kernschmelze
[2] Super-GAU

Beispiele:

[1] Das folgende Szenario beschreibt den GAU.
[1] „An diesem Dienstag ist es 30 Jahre her, dass der größte anzunehmende Unfall, der GAU, in der zivilen Nutzung der Nukleartechnik passierte.“[1]
[2] Dieses Szenario wäre der GAU.
[2] Die derzeitige Krise könnte sich zum GAU für manchen Anleger entwickeln.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] ein GAU für jemanden sein

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „GAU
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGAU
[1] Duden online „GAU

Quellen:

  1. Andreas Mihm in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, 26. April 2016, Seite 15, zu Tschernobyl, Block 4

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: DAU, kau, lau, Tau