Fußkuss

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fußkuss (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Fußkuss

die Fußküsse

Genitiv des Fußkusses

der Fußküsse

Dativ dem Fußkuss
dem Fußkusse

den Fußküssen

Akkusativ den Fußkuss

die Fußküsse

Alternative Schreibweisen:
Schweiz und Liechtenstein: Fusskuss

Nicht mehr gültige Schreibweisen:
Fußkuß

Worttrennung:
Fuß·kuss, Plural: Fuß·küs·se

Aussprache:
IPA: [ˈfuːsˌkʊs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Fußkuss (Info)

Bedeutungen:
[1] ein Kuss auf jemandes Fuß

Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Fuß und Kuss

Sinnverwandte Wörter:
[1] Proskynese

Oberbegriffe:
[1] Kuss

Beispiele:
[1] Früher wurde den höchsten Würdenträgern wie dem Papst oder dem Kaiser durch einen Fußkuss Ehrerbietung und Unterwerfung gezeigt.
[1] „Wie trauerte er seinem Johannes XXIII. nach, der den Fußkuss und den dreimaligen tiefen Kniefall bei einer Audienz abgeschafft hatte.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Fußkuss
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fußkuss
[*] canoonet „Fußkuss
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFußkuss
[1] Duden online „Fußkuss
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Fußkuß“ (Wörterbuchnetz), „Fußkuß“ (Zeno.org)

Quellen:

  1. Ulla Hahn: Wir werden erwartet. Roman. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2017, ISBN 978-3-421-04782-3, Seite 41.